AutorFoodistas
BewertungSchwierigkeitEinfach

Endlich fängt sie an – die Plätzchenzeit. Fast ein ganzes Jahr fiebern wir darauf hin, endlich wieder weihnachtliche Plätzchen zu backen.

Wie heißt es so schön. “in der Weihnachtsbäckerei, gibt es manche Leckerei, zwischen Mehl und Milch, macht so mancher Knilch, eine riesengroße Kleckerei“ … Beim Spielen dieses Liedes geht uns immer richtig das Herz auf und wir stimmen immer wieder gerne mit ein.

Aber auch beim Anblick unserer neusten Cookie-Kreation – den Zartbitter-Pistazien-Cookies, wird uns warm ums Herz. Sie vereinen die beiden Backzutaten die wir am meisten lieben: Schokolade und Pistazien. Bestimmt ungewöhnlich, diese Kreation mit in den Winter zu nehmen, aber wir können euch sagen, eure Liebsten werden es euch danken, wenn sie hiervon einen Cookie in ihrem Nikolausstrumpf oder auf dem Adventsteller finden werden.

Wunderbar fluffig im Kern machen diese Cookies eigentlich süchtig, aber in der Weihnachtszeit heißt das Motto ja gerne auch “teilen und geben“ und so solltet ihr auch mit diesen Cookies verfahren. Teilt sie und ihr werdet in zufriedene Gesichter sehen.

Tweetspeichern

Ergibt24 Portionen
Vorbereitungszeit1 Std.Garzeit10 minGesamt Zeit1 Std. 10 min

 200 g Mehl
 150 g Butter
 170 g brauner Zucker
 150 g Zartbitterschokolade
 100 g geröstete Pistazienungesalzen
 ½ TL Backpulver
 1 EiGröße M
 1 Packung Vanillezucker
 1 Prise Salz

1

Die Butter in einem Topf erwärmen, so lange erhitzen bis sie sich leicht bräunt, dann vollständig abkühlen lassen.

2

Die Butter zusammen mit dem Zucker cremig aufschlagen. Dann das Ei hinzugeben.

3

Die Zartbitterschokolade (100 g) sowie die Pistazien (80 g) fein hacken und zu der Eimasse geben.

4

Nun das Mehl, Backpulver und das Salz darübersieben und alles verrühren. Den Teig in 24 Kugeln formen und für 30 Minuten kalt stellen.

5

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Die Cookiebällchen mit genügen Abstand (die Menge ergibt 2 Bleche) auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und für 10 Minuten backen. Die Cookies dürfen ruhig noch ein bisschen weich sein, sie werden noch fester nach dem Abkühlen.

Zutaten

 200 g Mehl
 150 g Butter
 170 g brauner Zucker
 150 g Zartbitterschokolade
 100 g geröstete Pistazienungesalzen
 ½ TL Backpulver
 1 EiGröße M
 1 Packung Vanillezucker
 1 Prise Salz

Hinweise / Tipps

1

Die Butter in einem Topf erwärmen, so lange erhitzen bis sie sich leicht bräunt, dann vollständig abkühlen lassen.

2

Die Butter zusammen mit dem Zucker cremig aufschlagen. Dann das Ei hinzugeben.

3

Die Zartbitterschokolade (100 g) sowie die Pistazien (80 g) fein hacken und zu der Eimasse geben.

4

Nun das Mehl, Backpulver und das Salz darübersieben und alles verrühren. Den Teig in 24 Kugeln formen und für 30 Minuten kalt stellen.

5

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Die Cookiebällchen mit genügen Abstand (die Menge ergibt 2 Bleche) auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und für 10 Minuten backen. Die Cookies dürfen ruhig noch ein bisschen weich sein, sie werden noch fester nach dem Abkühlen.

Zartbitter-Pistazien-Cookies
(Visited 41 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.