Plätzchen einmal anders mit Macarons!

Feines Mandelaroma, cremige Füllung, knuspriger Mantel – mit diesem Rezept für Weihnachts-Macarons verleiht ihr den süßen Leckerbissen einen Hauch Festlichkeit.

Erst knackt es leicht im Mund, dann folgt der Geschmack von Mandeln und eine unvergleichlich cremige Füllung, die auf der Zunge zergeht. Kein Wunder, dass jeder, der die französische Süßigkeit einmal probiert hat, nicht genug von ihr bekommen kann. Warum also nicht die kleinen Baiser-Kekse auch zur Weihnachtszeit genießen? Gefüllt mit einer leckeren Creme aus Marzipan und weißer Schokolade verleihen sie jedem Weihnachtsmenü ein ganz besonderes Extra und zaubern einen Hauch von Haute Cuisine auf den Tisch.

Besonders gut und einfach gelingen die kleinen Köstlichkeiten natürlich mit dem richtigen Equipment. Die KitchenAid vereint alle notwendigen Geräte in einem und arbeitet – dank des eingebauten Planetenrührwerks und 10 Geschwindigkeitsstufen – effizient und gründlich zugleich. Ob nun mit kleinen oder großen Mengen, spielt dabei keine Rolle. Die robuste Küchenmaschine meistert alle Herausforderungen im Handumdrehen. Denn gerade die Verarbeitung von kleinen Mengen spielt bei der Zubereitung von Macarons eine große Rolle.

Aber damit nicht genug: Die KitchenAid hat – als echtes Multitasking Talent – noch mehr zu bieten. Gemüse schneiden und raspeln, Eis bereiten, Fleisch hacken oder Pasta walzen, ist mit den reichlich vorhandenen Zubehöraufsätzen alles kein Problem. Grund genug dieses Multitalent als neue beste Freundin in der eigenen Küche willkommen zu heißen.

Rezept drucken
Stimmen: 24
Bewertung: 4.25
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zutaten
Macarons
  • 45 g gemahlene blanchierte Mandeln
  • 75 g Puderzucker
  • 1,5 TL Backkakao
  • 1,5 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 37 g Eiweiß (entspricht etwa dem Eiweiß von 1 Ei Größe M)
  • Zuckerschrift (gold oder weiß)
  • 150 ml Schlagsahne
  • 40 g Marzipanrohmasse
  • 1 TL Stärke
  • 1 Eigelb
Zutaten
Macarons
  • 45 g gemahlene blanchierte Mandeln
  • 75 g Puderzucker
  • 1,5 TL Backkakao
  • 1,5 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 37 g Eiweiß (entspricht etwa dem Eiweiß von 1 Ei Größe M)
  • Zuckerschrift (gold oder weiß)
  • 150 ml Schlagsahne
  • 40 g Marzipanrohmasse
  • 1 TL Stärke
  • 1 Eigelb
Stimmen: 24
Bewertung: 4.25
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
Für die Macarons
  1. Die blanchierten Mandeln zusammen mit dem Puderzucker und dem Backkakao im Multi-Zerkleinerer sehr fein mahlen. Dabei immer wieder kurze Pausen einlegen, denn die Masse darf nicht beginnen zu kleben.
  2. Anschließend alles zusammen durch ein Sieb streichen, sodass ein sehr feines Pulver entsteht. Dieses zur Seite stellen.
  3. 37 g Eiweiß – das entspricht ungefähr der Menge an Eiweiß eines Eies der Größe M – zusammen mit einer Prise Salz und 1 EL Zucker steif schlagen.
  4. Im Anschluss darin das Puderzucker-Mandel-Pulver per Hand unterheben. Wichtig ist es hier keine Maschine zu verwenden, da die vorher ins Eiweiß geschlagene Luft sonst entweichen kann.
  5. Die Masse nun mittels eines Spritzbeutels in kleinen Kreisen (Durchmesser ca. 2,5 – 3 cm) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und für gut 20-30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. Dieser Schritt ist enorm wichtig, da sich auf den Macarons durch das Lufttrocknen eine dünne Haut bildet, die beim Backen verhindert, dass die kleinen Baiser-Kekse aufplatzen.
  6. Während des Trocknens den Backofen auf ca. 145 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  7. Nach der Trockenzeit die Macarons für 14 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  8. Anschließend alles sehr gut abkühlen lassen, sonst lösen sich die kleinen Kekse nicht gut vom Backpapier.
  9. Bevor die Macarons im letzten Schritt mit Creme gefüllt werden, die Hälfte der kleinen Kekse – die späteren Deckel mit Zuckerschrift verzieren.
Für die Marzipancreme
  1. Für die Creme 3 EL der Schlagsahne mit dem restlichen Zucker, dem Eigelb und der Stärke glattrühren.
  2. Restliche Sahne zusammen mit der klein geschnittenen Marzipanrohmasse erhitzen und diese darin auflösen.
  3. Sahne-Eigelb-Mischung nun unter die heiße Marzipan-Sahne rühren und noch einmal kurz aufkochen lassen, bis die Creme eindickt.
  4. Alles gut abkühlen lassen und anschließend die Macarons mit der Creme füllen.
Produktempfehlungen:

Rebekka Maedler von Kaleidoscopic Kitchen
Unsere Lieblingsautorin

Langeweile auf dem Teller? Einheitsbrei in den Töpfen? Das muss nicht sein! Auf ihrem Blog zeigt Rebekka, 34 Jahre, 2-fach Mama und Food-Fotografin aus Leidenschaft, mit vielen süßen und herzhaften Rezeptideen, dass auch die Alltagsküche bunt und vor allem spannend sein kann.

Tags: