AutorRonja Pfuhl
BewertungSchwierigkeitMittel

Zwei Trends in einem Gericht vereint. Die Jackfruit ist aus der veganen Küche nicht mehr wegzudenken. Eine Frucht, die richtig zubereitet sehr fleischähnlich schmeckt.

Durch die faserige Konsistenz eignet sie sich besonders gut als Pulled Pork-Alternative. Durch die lange und schonende Garzeit im Slow Cooker, werden die Gewürze besonders gut angenommen und die Frucht lässt sich hervorragend auseinanderreißen, wie es typisch für ein Pulled Pork ist. Ein weiterer Vorteil durch die schonende Zubereitung, ist die Erhaltung der Nährstoffe, von denen in der Jackfruit reichlich zu finden sind.

Mit dem WMF Lono Sous Vide Garer Pro ist das Slow Cooken dank der 2 in 1 Funktion ein Kinderspiel. Jackfruit mit Gewürzen und etwas Flüssigkeit in den Gareinsatz füllen, den Wassertank mit Wasser befüllen und schon geht’s los. Dann heißt es nur noch geduldig sein, denn die Garzeit beträgt ganze 4 Stunden. Dafür kann sich das Ergebnis danach mehr als schmecken lassen! Super zart und aromatisch – so soll die Pulled Jackfruit schmecken. Perfekt für einen leckeren Burger.

Jackfruit gibt es mittlerweile in jedem Bioladen, in gut sortierten Supermärkten oder sogar in der Drogerie. Am besten eignet sich in Salz eingelegte Jackfruit aus der Dose.

Tweetspeichern

Ergibt1 Portion
Vorbereitungszeit3 Std. 20 minGarzeit4 Std.Gesamt Zeit7 Std. 20 min

Pulled Jackfruit:
 2 Dosen Jackfruit
 1 rote Zwiebel
 1 Knoblauchzehe
 200 ml Gemüsebrühe
 50 g Curryketchup
 ½ TL Salz
 ½ TL Schwarzer Pfeffer
 2 TL Paprikaedelsüß
 1 TL Paprikarosenscharf
 ½ TL Kreuzkümmel
Rotkraut:
 1 kleiner Rotkohl
 5 EL Kräuteressig
 ½ TL Salz
 1 TL Zucker
 2 EL Rapsöl
Sauce:
 2 EL vegane Mayonnaise
 1 TL Senf
 1 EL Wasser
 1 TL gehackte Petersilie
Außerdem:
 6 Burger Buns
 1 Ochsenherztomate
 1 reife Avocado
 Salatblätter

Für die Pulled Jackfruit:
1

Jackfruit gut abwaschen und anschließend etwas auswringen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Zusammen mit der Gemüsebrühe, dem Curryketchup und den Gewürzen in den Slow Cook Gareinsatz geben und gut verrühren. Bei 85° C 4 Stunden garen. Anschließend mit einer Gabel die Jackfruit auseinanderreißen.

Für das Rotkraut:
2

Rotkohl mit einem großen scharfen Messer in feine Streifen schneiden oder mit einer Reibe fein reiben. Essig, Salz, Pfeffer und Zucker hinzufügen und 10 Minuten lang gut durchkneten, anschließend das Öl unterrühren und nochmal gut abschmecken. Mindestens 3 Stunden, am besten über Nacht ziehen lassen.

Für die Sauce:
3

Alle Zutaten glattrühren.

Für die Burger:
4

Die Schnittfläche der Burger Buns in einer heißen Pfanne anrösten. Jeweils mit Sauce, Salat, einer Scheibe Tomate, Pulled Jackfruit, ein paar Scheiben Avocado und etwas Rotkraut belegen.

Tipp: Wenn du auf BBQ stehst, kannst du statt Curryketchup auf deine Lieblings-BBQ-Sauce für die Pulled Jackfruit verwenden.

Unsere Produktempfehlungen:

 

Zutaten

Pulled Jackfruit:
 2 Dosen Jackfruit
 1 rote Zwiebel
 1 Knoblauchzehe
 200 ml Gemüsebrühe
 50 g Curryketchup
 ½ TL Salz
 ½ TL Schwarzer Pfeffer
 2 TL Paprikaedelsüß
 1 TL Paprikarosenscharf
 ½ TL Kreuzkümmel
Rotkraut:
 1 kleiner Rotkohl
 5 EL Kräuteressig
 ½ TL Salz
 1 TL Zucker
 2 EL Rapsöl
Sauce:
 2 EL vegane Mayonnaise
 1 TL Senf
 1 EL Wasser
 1 TL gehackte Petersilie
Außerdem:
 6 Burger Buns
 1 Ochsenherztomate
 1 reife Avocado
 Salatblätter

Hinweise / Tipps

Für die Pulled Jackfruit:
1

Jackfruit gut abwaschen und anschließend etwas auswringen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Zusammen mit der Gemüsebrühe, dem Curryketchup und den Gewürzen in den Slow Cook Gareinsatz geben und gut verrühren. Bei 85° C 4 Stunden garen. Anschließend mit einer Gabel die Jackfruit auseinanderreißen.

Für das Rotkraut:
2

Rotkohl mit einem großen scharfen Messer in feine Streifen schneiden oder mit einer Reibe fein reiben. Essig, Salz, Pfeffer und Zucker hinzufügen und 10 Minuten lang gut durchkneten, anschließend das Öl unterrühren und nochmal gut abschmecken. Mindestens 3 Stunden, am besten über Nacht ziehen lassen.

Für die Sauce:
3

Alle Zutaten glattrühren.

Für die Burger:
4

Die Schnittfläche der Burger Buns in einer heißen Pfanne anrösten. Jeweils mit Sauce, Salat, einer Scheibe Tomate, Pulled Jackfruit, ein paar Scheiben Avocado und etwas Rotkraut belegen.

Tipp: Wenn du auf BBQ stehst, kannst du statt Curryketchup auf deine Lieblings-BBQ-Sauce für die Pulled Jackfruit verwenden.

Veganer Pulled Jackfruit Burger
(Visited 479 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.