AutorQVC Lieblingsküche Redaktion
BewertungSchwierigkeitEinfach

Diese Sushi Bowl ist nicht nur schön anzusehen und super lecker, nährstoffreich ist sie auch! Algen sind ein absolutes Superfood. Die hier verarbeiteten Noriblätter zählen zu den Rotalgen und sind reich an Vitamin A, B1, B2, Niacin und Vitamin C. Und das Beste an diesem Rezept kommt erst noch: Es ist in unter 30 Minuten fertig. So hast du die Möglichkeit, dir nach der Arbeit ein einfaches, schnelles und trotzdem gesundes Essen zuzubereiten das wirklich schmeckt!

Solltest du keinen Lachs mögen oder einzelne Zutaten ersetzen wollen, ist das absolut kein Problem. Statt Lachs kannst du problemlos Garnelen oder Thunfischsteaks nutzen. Eine super Alternative zur Gurke sind zudem Avocado oder Edamame. Selbst den Sushi-Reis kannst du ganz einfach und bequem durch Basmati-Reis ersetzen. Warum unnötig kompliziert machen, wenn gesund essen doch so einfach sein kann?

Und übrigens: Diese Sushi Bowl schmeckt durch den gegarten Lachs auch noch am nächsten Tag! Du hast noch etwas vom Vortag übrig oder planst diese Bowl als Mittagessen für den nächsten Tag mitzunehmen? Kein Problem. Die fertige Bowl einfach luftdicht verschließen und am nächsten Tag kalt oder kurz aufgewärmt genießen. Achte darauf, die Zutaten nicht zu lange zu erhitzen, da wertvolle Nährstoffe verloren gehen können.

Tweetspeichern

Ergibt2 Portionen
Vorbereitungszeit30 minGesamt Zeit30 min

 250 g Sushi- oder Basmatireis
 400 g frisches Lachsfiletoder Sashimi Lachs
 125 ml Teriyaki Sauce
 2 mittelgroße Karotten
 ½ Salatgurke
 50 g Granatapfelkerne
 125 g Kirschtomaten
 1 Stange Frühlingszwiebeln
 2 Nori Blätter
 2 EL Limettensaft
 2 EL Reisessig
 2 EL Sesam (ungeschält)

1

Zunächst den Sushi- oder Basmatireis abspülen und nach Packungsanleitung zubereiten.

2

Währenddessen den Lachs häuten und in Würfel schneiden. Die Teriyaki Sauce nun in eine Schale oder einen Beutel geben und den Lachs für mind. 15 Minuten in der Sauce ziehen lassen.

3

In der Zwischenzeit die Karotten schälen und mit einem Sparmesser weitere dünne Streifen schneiden. Alternativ kann die Karotte natürlich auch gewürfelt werden. Die Gurke gut waschen und in kleine Stücke schneiden. Den Granatapfel entkernen und die Kirschtomaten waschen und vierteln. Die Frühlingszwiebel gut waschen und klein schneiden.

4

Den Lachs nun kurz scharf anbraten. Dabei gerne den Sud der Teriyaki Sauce mit in die Pfanne geben. Dies gibt dem Lachs am Ende eine glänzende Hülle und schmeckt zudem super lecker.

5

Wenn der Reis fertig gekocht ist, diesen abgießen und den Reisessig gut unterrühren.

6

Jetzt den Reis in eine Schale geben und entweder alle Zutaten mischen oder jede Zutat für sich in der Bowl platzieren. Beides schmeckt am Ende gleich gut! Wenn alles fertig angerichtet ist, 2 EL Limettensaft über die Zutaten geben, die Nori Blätter zerreißen und zur Bowl geben und schlussendlich mit ungeschältem Sesam abrunden.

Tipp:
7

Natürlich kann man noch weitere Zutaten hinzufügen oder ersetzen. Zum Beispiel könnte man statt Lachs auch Garnelen verwenden und die Gurke durch Avocado ersetzen.

Zutaten

 250 g Sushi- oder Basmatireis
 400 g frisches Lachsfiletoder Sashimi Lachs
 125 ml Teriyaki Sauce
 2 mittelgroße Karotten
 ½ Salatgurke
 50 g Granatapfelkerne
 125 g Kirschtomaten
 1 Stange Frühlingszwiebeln
 2 Nori Blätter
 2 EL Limettensaft
 2 EL Reisessig
 2 EL Sesam (ungeschält)

Hinweise / Tipps

1

Zunächst den Sushi- oder Basmatireis abspülen und nach Packungsanleitung zubereiten.

2

Währenddessen den Lachs häuten und in Würfel schneiden. Die Teriyaki Sauce nun in eine Schale oder einen Beutel geben und den Lachs für mind. 15 Minuten in der Sauce ziehen lassen.

3

In der Zwischenzeit die Karotten schälen und mit einem Sparmesser weitere dünne Streifen schneiden. Alternativ kann die Karotte natürlich auch gewürfelt werden. Die Gurke gut waschen und in kleine Stücke schneiden. Den Granatapfel entkernen und die Kirschtomaten waschen und vierteln. Die Frühlingszwiebel gut waschen und klein schneiden.

4

Den Lachs nun kurz scharf anbraten. Dabei gerne den Sud der Teriyaki Sauce mit in die Pfanne geben. Dies gibt dem Lachs am Ende eine glänzende Hülle und schmeckt zudem super lecker.

5

Wenn der Reis fertig gekocht ist, diesen abgießen und den Reisessig gut unterrühren.

6

Jetzt den Reis in eine Schale geben und entweder alle Zutaten mischen oder jede Zutat für sich in der Bowl platzieren. Beides schmeckt am Ende gleich gut! Wenn alles fertig angerichtet ist, 2 EL Limettensaft über die Zutaten geben, die Nori Blätter zerreißen und zur Bowl geben und schlussendlich mit ungeschältem Sesam abrunden.

Tipp:
7

Natürlich kann man noch weitere Zutaten hinzufügen oder ersetzen. Zum Beispiel könnte man statt Lachs auch Garnelen verwenden und die Gurke durch Avocado ersetzen.

Sushi Bowl
(Visited 493 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.