AutorDaniel von Fitaliancook
BewertungSchwierigkeitSchwer

Wenige Zutaten – Voller Geschmack.

Es muss nicht immer extravagant sein. Diese Gnocchi in Salbeibutter zeichnen sich nicht durch ihre Vielzahl an Zutaten aus. Es sind vielmehr der Geschmack und die aufeinander abgestimmten Aromen, die euch bei jedem Bissen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Gnocchi sind heutzutage fester Bestandteil im üblichen Supermarkt Sortiment. Wer gerne auch mal selbst die kleinen Kartoffelklößchen herstellen möchte, der sollte hier unbedingt weiterlesen.

Wer bereits Gnocchi selbstgemacht hat, weiß, dass es gar nicht so einfach ist wie zunächst gedacht. Es kommt hierbei nicht nur auf die optimale Zusammenstellung der Zutaten an, sondern auch auf das richtige Feeling, wie und wann diese zu einem Teig geformt werden.

Um einen Gnocchi-Teig herzustellen, ist es wichtig eine trockene Kartoffelbasis zu haben. Entweder man kocht diese und lässt sie anschließend noch ein paar Minuten im Topf ohne Wasser ausdampfen. Oder man schiebt die Kartoffel als Ganzes in den Ofen, bis sie gar ist und benutzt dann das bereits trockenere Innere. Wichtig in jedem Fall: auskühlen lassen!

Es streiten sich die Geister darüber, welche Art der Kartoffel nun die Richtige ist. Meine Erfahrung zeigt, dass alle Varianten möglich sind. Ich benutze jedoch meist vorwiegend festkochende Sorten.

Nachdem aus der Kartoffelmasse und den restlichen Zutaten ein Teig gerührt wurde, ist Handarbeit angesagt. Zunächst werden lange Teig-Würste geformt, welche man mit einem Teigschaber zu kleinen Gnocchi-Rohlingen trennt. Diese können so wie sie sind verwendet werden. In dieser Form wird man die Gnocchi auch in Italien oft vorfinden. Das Drehen über ein Gnocchi Brett oder das Eindrücken mit einer Gabel, um die klassisch geriffelte Form zu erzeugen, ist nicht zwingend notwendig und dient eher der Optik.

Nach dem ganzen Aufwand der Herstellung, ist die Zubereitung der Soße denkbar einfach. Hier gibt es nur drei Komponenten: Butter, Salbei, Salz. Nach einem kurzen Salzwasserbad werden die Kartoffelklößchen noch in einer Pfanne mit den drei Zutaten geschwenkt und kurz angebraten. Zugegeben, nicht das Figur-freundlichste Gericht, jedoch jede Sünde wert!

Tweetspeichern

Gnocchi mit Salbeibutter

Ergibt2 Portionen
Vorbereitungszeit1 Std. 10 minGarzeit10 minGesamt Zeit1 Std. 20 min

Für die Gnocchi:
 500 g Kartoffeln
 80 g Weizenmehl
 20 g Kartoffelstärke
 1 kleines Ei
 0,50 TL Salz
 1 Prise Muskatnuss
Für die Soße:
 3 EL Butter
 10 Salbeiblätter(frisch)
 Salz nach Geschmack

1

Kartoffeln mit Schale kochen.

2

Abgießen, schälen und im Topf auf dem Herd mit einem Stampfer klein stampfen und das restliche Wasser dabei verdunsten lassen (je trockener die Kartoffeln, umso besser!)

3

Auf einen flachen Teller streichen und circa 20 Minuten abkühlen lassen.

4

In einer Schüssel mit Mehl, Kartoffelstärke und Ei vermengen, mit Salz und Muskatnuss würzen.

5

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche lange Würstchen aus dem Teig formen, circa 1 Zentimeter dicke Stücke abtrennen. Optional: Diese in den Handflächen zu Kugeln formen und mit einer Gabel leicht eindrücken.

6

Die Gnocchi in Salzwasser kurz kochen, abschöpfen sobald sie oben schwimmen und mit Butter in einer beschichteten Pfanne anbraten.

7

Frischen Salbei hinzugeben, noch 1-2 Minuten in der Pfanne schwenken und etwas salzen. Finito.

Zutaten

Für die Gnocchi:
 500 g Kartoffeln
 80 g Weizenmehl
 20 g Kartoffelstärke
 1 kleines Ei
 0,50 TL Salz
 1 Prise Muskatnuss
Für die Soße:
 3 EL Butter
 10 Salbeiblätter(frisch)
 Salz nach Geschmack

Hinweise / Tipps

1

Kartoffeln mit Schale kochen.

2

Abgießen, schälen und im Topf auf dem Herd mit einem Stampfer klein stampfen und das restliche Wasser dabei verdunsten lassen (je trockener die Kartoffeln, umso besser!)

3

Auf einen flachen Teller streichen und circa 20 Minuten abkühlen lassen.

4

In einer Schüssel mit Mehl, Kartoffelstärke und Ei vermengen, mit Salz und Muskatnuss würzen.

5

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche lange Würstchen aus dem Teig formen, circa 1 Zentimeter dicke Stücke abtrennen. Optional: Diese in den Handflächen zu Kugeln formen und mit einer Gabel leicht eindrücken.

6

Die Gnocchi in Salzwasser kurz kochen, abschöpfen sobald sie oben schwimmen und mit Butter in einer beschichteten Pfanne anbraten.

7

Frischen Salbei hinzugeben, noch 1-2 Minuten in der Pfanne schwenken und etwas salzen. Finito.

Selbstgemachte Gnocchi in Salbeibutter
(Visited 823 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.