AutorRebekka Mädler
BewertungSchwierigkeitMittel

Schokotraum für Nachtischliebhaber: Ihr liebt Desserts über alles? Schokolade lässt euer Herz höherschlagen? Dann seid hier genau richtig. Denn heute gibt es etwas Neues für euch.

Die wohl bekannteste Cremevariation – die Crème brûlée – trifft auf die knusprigen Mandel-Nuss-Splitter von LINDT. In Kombination mit vollmundiger Schokolade, selbstgemachtem Mandelkrokant und Karamellfeigen entsteht so eine Nachspeise der Extraklasse, die all eure Menüs krönen wird.

Tweetspeichern

Ergibt4 Portionen
Vorbereitungszeit2 Std. 20 minGarzeit50 minGesamt Zeit3 Std. 10 min

 350 ml Sahne
 150 ml Milch
 1 Vanilleschote
 4 Eigelb
 100 g Zartbitter-Schokolade
 100 g Mandel-Nuss-Splitter von Lindt
 2 gehäufte EL Backkakao
 40 g weißer Zucker
 150 g brauner Zucker
 2 EL Mandelstifte
 1 frische Feige
 3 TL Butter
 1 Prise Salz

1

Die Vanilleschote v-förmig aufschneiden und das Mark herauskratzen. Die Zartbitter-Schokolade und die Hälfte der Mandel-Nuss-Splitter grob hacken. Die andere Hälfte beiseitelegen.

2

Anschließend die Sahne zusammen mit der Milch, dem Vanillemark und der Vanilleschote einmal aufkochen und abkühlen lassen. Die Vanilleschote entnehmen.

3

Die Schokolade zusammen mit den gehackten Mandel-Nuss-Splittern über dem Wasserbad schmelzen und ebenfalls abkühlen lassen.

4

Die abgekühlte Sahne-Milch mit der noch flüssigen Schokolade mischen. Anschließend den Backkakao einrühren, bis sich alles aufgelöst hat.

5

Die Eigelbe leicht aufschlagen bzw. gut verquirlen und mit der Schokoladen-Sahne-Milch verrühren.

6

Alles auf 4 feuerfeste Förmchen verteilen. Dabei darauf achten, dass die Flüssigkeit nicht höher als 3-4 cm im Förmchen steht. Die Förmchen anschließend in einer mit heißem Wasser gefüllten Auflaufform oder Bratpfanne im vorgeheizten Backofen bei 125 Grad 45 – 50 Minuten stocken lassen. Das heiße Wasser sorgt dafür, dass sich die Hitze gleichmäßig verteilt.

7

Nach Ende der Backzeit die Crème mind. 2 Stunden (am besten über Nacht) im Kühlschrank auskühlen lassen. Kurz vor dem Servieren mit je 1 TL braunem Zucker bestreuen und mit dem Bunsenbrenner karamellisieren lassen. Fertige Crème brûlée mit Karamellfeigen, Mandelkrokant und gehackten Mandel-Nuss-Splittern angerichtet servieren.

8

Für das Mandelkrokant 90 g des braunen Zuckers in einer beschichteten Pfanne oder einem Topf schmelzen und karamellisieren lassen. Anschließend 2 TL Butter und die Mandelstifte unterrühren. Alles gut vermengen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Abkühlen lassen und grob hacken.

9

Für die Karamellfeigen den restlichen Zucker ebenfalls in einer Pfanne karamellisieren lassen. Butter zugeben und die geachtelte Feige von beiden Seiten kurz im Zucker anbraten. Herausnehmen und abkühlen lassen.

KategorieSchlagworte, , ,

Unsere Produktempfehlungen:

 

Zutaten

 350 ml Sahne
 150 ml Milch
 1 Vanilleschote
 4 Eigelb
 100 g Zartbitter-Schokolade
 100 g Mandel-Nuss-Splitter von Lindt
 2 gehäufte EL Backkakao
 40 g weißer Zucker
 150 g brauner Zucker
 2 EL Mandelstifte
 1 frische Feige
 3 TL Butter
 1 Prise Salz

Hinweise / Tipps

1

Die Vanilleschote v-förmig aufschneiden und das Mark herauskratzen. Die Zartbitter-Schokolade und die Hälfte der Mandel-Nuss-Splitter grob hacken. Die andere Hälfte beiseitelegen.

2

Anschließend die Sahne zusammen mit der Milch, dem Vanillemark und der Vanilleschote einmal aufkochen und abkühlen lassen. Die Vanilleschote entnehmen.

3

Die Schokolade zusammen mit den gehackten Mandel-Nuss-Splittern über dem Wasserbad schmelzen und ebenfalls abkühlen lassen.

4

Die abgekühlte Sahne-Milch mit der noch flüssigen Schokolade mischen. Anschließend den Backkakao einrühren, bis sich alles aufgelöst hat.

5

Die Eigelbe leicht aufschlagen bzw. gut verquirlen und mit der Schokoladen-Sahne-Milch verrühren.

6

Alles auf 4 feuerfeste Förmchen verteilen. Dabei darauf achten, dass die Flüssigkeit nicht höher als 3-4 cm im Förmchen steht. Die Förmchen anschließend in einer mit heißem Wasser gefüllten Auflaufform oder Bratpfanne im vorgeheizten Backofen bei 125 Grad 45 – 50 Minuten stocken lassen. Das heiße Wasser sorgt dafür, dass sich die Hitze gleichmäßig verteilt.

7

Nach Ende der Backzeit die Crème mind. 2 Stunden (am besten über Nacht) im Kühlschrank auskühlen lassen. Kurz vor dem Servieren mit je 1 TL braunem Zucker bestreuen und mit dem Bunsenbrenner karamellisieren lassen. Fertige Crème brûlée mit Karamellfeigen, Mandelkrokant und gehackten Mandel-Nuss-Splittern angerichtet servieren.

8

Für das Mandelkrokant 90 g des braunen Zuckers in einer beschichteten Pfanne oder einem Topf schmelzen und karamellisieren lassen. Anschließend 2 TL Butter und die Mandelstifte unterrühren. Alles gut vermengen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Abkühlen lassen und grob hacken.

9

Für die Karamellfeigen den restlichen Zucker ebenfalls in einer Pfanne karamellisieren lassen. Butter zugeben und die geachtelte Feige von beiden Seiten kurz im Zucker anbraten. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Schoko-Crème-brûlée mit Karamellfeigen
(Visited 102 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.