AutorValeska Spickenbom
BewertungSchwierigkeitEinfach

Lust auf Thai-Küche? Mit den passenden Zutaten aus dem Asia-Supermarkt kommt authentischer Geschmack auf den Teller.

Bei diesem Thai-Chili-Huhn mit Basilikum und Cashews ist es wichtig, dass das Fleisch vor dem Anbraten mit den Gewürzen zusammen eine Weile einwirkt, bevor es im Wok oder in der Wokpfanne angebraten wird. Für den besonderen Asia-Touch beim Braten ist Sesamöl genau richtig. Alternativ kann auch auf ein Erdnuss- oder ein Sojaöl zurückgegriffen werden – eher neutrales Raps- oder Sonnenblumenöl sollte man außen vorlassen. Da das Öl ein wichtiger Geschmacksträger ist, verzichten Hobbyköche nicht komplett auf das Öl, auch wenn im beschichteten Wok ein fettfreies Braten möglich wäre.

QVC Moderatorin Valeska Spickenbom brät die Champignons gerne vorher in der Pfanne an, bevor sie sie dem Thai-Chili hinzufügt. Auch das Gemüse kann zuvor kurz in der Pfanne geschwenkt werden. Durch die Auswahl der Gemüsesorten lässt sich das Thai-Chili immer ein wenig variieren.

Valeska Spickenbom öffnet das Tor zur Welt der Thai-Küche. Guten Appetit!

Tweetspeichern

Ergibt4 Portionen
Vorbereitungszeit15 minGarzeit20 minGesamt Zeit35 min

 750 g Hähnchenbrustfilet
 2 Stängel Zitronengrasder weiße Teil, fein gehackt
 2 frische rote Chili-Schotenentkernt und fein gehackt
 4 Knoblauchzehen
 2 EL geriebener Ingwer
 1 Bund Korianderdie Wurzeln waschen und fein hacken
 Sesamöl
 Cashewkerne
 1 LimetteAbrieb und Saft
 2 Dosen Kokosmilch
 2 EL Palmzucker
 2 EL Fischsoße
 Frisches Thai-Basilikum
 1 TL Tom-Kha-Paste
 2 EL Speisestärke aufgelöst in 1 EL kaltem Wasser
 Gemüse nach Belieben: zum Beispiel Broccoli, Prinzessbohnen, Zuckerschoten, Maiskölbchen, Zucchini oder Champignons

1

Das Fleisch in Streifen schneiden und in einer großen Schüssel mit Zitronengras, Chili, Knoblauch, Ingwer, Korianderwurzel, Palmzucker, Limettenabrieb und -saft sowie mit der Fischsoße mischen. Kurz ziehen lassen.

2

In der Zwischenzeit in einer großen Pfanne das Sesamöl erhitzen und die Cashewkerne hell anbräunen.

3

In einer Wok-Pfanne einen Esslöffel Sesamöl ausschwenken und erhitzen. Das Fleisch portionsweise bei mittlerer Hitze anbraten.

4

Anschließend die Kokosmilch hinzugeben und die Tom-Kha-Paste gut verrühren. Wenn es köchelt, das Gemüse oben auflegen, Deckel auflegen und das Gemüse mitdünsten.

5

Die Speisestärke einrühren und erhitzen, bis es ein bisschen andickt. Korianderblätter grob hacken und zusammen mit dem Thai-Basilikum und den Cashews unterrühren. Mit Reis servieren.

Zutaten

 750 g Hähnchenbrustfilet
 2 Stängel Zitronengrasder weiße Teil, fein gehackt
 2 frische rote Chili-Schotenentkernt und fein gehackt
 4 Knoblauchzehen
 2 EL geriebener Ingwer
 1 Bund Korianderdie Wurzeln waschen und fein hacken
 Sesamöl
 Cashewkerne
 1 LimetteAbrieb und Saft
 2 Dosen Kokosmilch
 2 EL Palmzucker
 2 EL Fischsoße
 Frisches Thai-Basilikum
 1 TL Tom-Kha-Paste
 2 EL Speisestärke aufgelöst in 1 EL kaltem Wasser
 Gemüse nach Belieben: zum Beispiel Broccoli, Prinzessbohnen, Zuckerschoten, Maiskölbchen, Zucchini oder Champignons

Hinweise / Tipps

1

Das Fleisch in Streifen schneiden und in einer großen Schüssel mit Zitronengras, Chili, Knoblauch, Ingwer, Korianderwurzel, Palmzucker, Limettenabrieb und -saft sowie mit der Fischsoße mischen. Kurz ziehen lassen.

2

In der Zwischenzeit in einer großen Pfanne das Sesamöl erhitzen und die Cashewkerne hell anbräunen.

3

In einer Wok-Pfanne einen Esslöffel Sesamöl ausschwenken und erhitzen. Das Fleisch portionsweise bei mittlerer Hitze anbraten.

4

Anschließend die Kokosmilch hinzugeben und die Tom-Kha-Paste gut verrühren. Wenn es köchelt, das Gemüse oben auflegen, Deckel auflegen und das Gemüse mitdünsten.

5

Die Speisestärke einrühren und erhitzen, bis es ein bisschen andickt. Korianderblätter grob hacken und zusammen mit dem Thai-Basilikum und den Cashews unterrühren. Mit Reis servieren.

Thai-Chili-Huhn mit Basilikum und Cashews
(Visited 152 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.