AutorSevenCooks
BewertungSchwierigkeitEinfach

Dieses pinkfarbene Pesto ist nicht nur optisch ein Knaller! Denn Rote Bete ist ein richtiges Superfood! Sie ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen, zudem verlieht sie Gerichten eine wunderschöne rote Farbe und ihr Geschmack ist so herrlich süß und erdig.

Tipp: Du hast noch Pesto übrig? Dann fülle es in ein Glas, gebe eine Schicht Olivenöl darauf und stelle es in den Kühlschrank. Gut verschlossen hält sich dein Pesto so 3-4 Wochen. Eingefroren hält das Pesto sogar mehrere Monate.

Tweetspeichern

Ergibt4 Portionen
Vorbereitungszeit20 minGarzeit10 minGesamt Zeit30 min

Für die Pasta
 500 g Rote Bete
 50 g Pistazien
 3 EL Balsamicoessig
 3 EL Olivenöl
 1 TL Salz
 1 OrangeAbrieb davon
 500 g Pasta
Für den Salat
 1 Packung Babyblattspinat
 1 Fenchelknolle
 1 Saft von Orange
 2 EL Olivenöl
 1 TL Salz

1

Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und Pasta nach Packungsangabe kochen.

2

In der Zwischenzeit die Rote Bete grob würfeln und zusammen mit 2/3 der Pistazien, Balsamicoessig, Olivenöl, Salz und dem Orangenabrieb im Mixer zu einer sämigen Konsistenz pürieren.

3

Für den Salat den Babyblattspinat waschen, den Fenchel in dünne Scheiben schneiden. Für das Dressing den Orangensaft mit Olivenöl und Salz verrühren und mit dem Spinat und Fenchel vermengen.

4

Restliches Drittel der Pistazienkerne grob hacken. Pasta abseihen und mit Pesto, den gehackten Pistazienkernen dem Salat servieren.

Zutaten

Für die Pasta
 500 g Rote Bete
 50 g Pistazien
 3 EL Balsamicoessig
 3 EL Olivenöl
 1 TL Salz
 1 OrangeAbrieb davon
 500 g Pasta
Für den Salat
 1 Packung Babyblattspinat
 1 Fenchelknolle
 1 Saft von Orange
 2 EL Olivenöl
 1 TL Salz

Hinweise / Tipps

1

Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und Pasta nach Packungsangabe kochen.

2

In der Zwischenzeit die Rote Bete grob würfeln und zusammen mit 2/3 der Pistazien, Balsamicoessig, Olivenöl, Salz und dem Orangenabrieb im Mixer zu einer sämigen Konsistenz pürieren.

3

Für den Salat den Babyblattspinat waschen, den Fenchel in dünne Scheiben schneiden. Für das Dressing den Orangensaft mit Olivenöl und Salz verrühren und mit dem Spinat und Fenchel vermengen.

4

Restliches Drittel der Pistazienkerne grob hacken. Pasta abseihen und mit Pesto, den gehackten Pistazienkernen dem Salat servieren.

Pasta mit Rote-Bete-Pesto und Salat vom Babyblattspinat
(Visited 163 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.