AutorRonja Pfuhl
BewertungSchwierigkeitMittel

Wer saftigen Kuchen liebt, kommt um Karotten im Kuchen nicht herum. Mit diesem Rezept zauberst du ganz einfach einen veganen Karottenkuchen.

Dieser Kuchen ist nicht nur saftig, sondern wunderbar locker und das trotz Verzicht auf Eier. Das Sprudelwasser im Teig lässt den Kuchen schön aufgehen. Wichtig hierbei ist, dass das Wasser viel Kohlensäure enthält und der Teig nicht länger als nötig gerührt wird, damit die Luft nicht wieder verschwindet.

Saftig und locker, was will man mehr bei einem Karottenkuchen? Hier bekommst du zusätzlich noch eine Portion Crunch! Die Streusel aus gemahlenen Mandeln, Mandelmus und gehobelten Mandeln passen nicht nur geschmacklich hervorragend zu den Karotten – der Knusperfaktor bringt den Kuchen noch auf ein neues Level.

Und als wäre das nicht genug, habe ich den frisch gebackenen Karottenkuchen noch mit etwas Frischkäsecreme aus Frischkäse, Karamellsirup und Vanille verziert. Das rundet das Geschmackserlebnis dann erst richtig ab.

Tipp: Wenn du keine Mandeln magst, kannst du jede andere Nuss für das Rezept verwenden. Wallnüsse harmonieren zum Beispiel auch sehr gut mit Karotten. Wenn du für die Streusel kein passendes Nussmus findest, kannst du mit einem guten Mixer auch ganz schnell selber welches aus ganzen Nüssen herstellen. Dasselbe gilt natürlich für die gemahlenen Nüsse.

Schwierigkeitsgrad: einfach bis mittel

Tweetspeichern

Ergibt1 Portion
Vorbereitungszeit20 minGarzeit50 minGesamt Zeit1 Std. 10 min

Für den Kuchen:
 200 g Möhren
 1 Zitrone(klein und unbehandelt)
 80 g Pflanzenöl
 100 g Zucker
 1 Päckchen Vanillezucker
 70 g gemahlene Mandeln
 250 g helles Dinkelmehl
 1 TL Backpulver
 0,25 TL Natron
 120 ml Sprudelwasser
Für die Streusel:
 15 g gemahlene Mandeln
 45 g Mandelmus
 15 g gehobelte Mandeln
 75 g helles Dinkelmehl
 40 g Zucker
 0,25 TL Backpulver
 0,50 TL Zimt(optional)
 1 EL Wasser
 1 EL Zucker
Für die Creme:
 100 g Frischkäse(vegan)
 1 EL Karamellsirup
 Etwas Vanille

Für die Streusel:
1

Alle Zutaten für die Streusel, bis auf den Zucker, in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät zu Streusel verarbeiten.

Für den Kuchen:
2

Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten.

3

Die Möhren schälen und fein raspeln. Die Zitrone waschen, die Schale abreiben und anschließend den Saft auspressen. Alles zusammen in eine Schüssel geben.

4

Öl, Zucker und Vanillezucker unterrühren.

5

Mehl, Backpulver, gemahlene Mandeln und Natron separat vermischen und auf die flüssige Masse geben. Das Sprudelwasser ebenfalls hinzufügen und anschließend zügig rühren, bis sich gerade so alles verbunden hat.

6

Den Teig in die Form füllen. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen und solange die Streusel zubereiten.

7

Die fertigen Streusel auf dem Teig verteilen und etwas andrücken. Den Zucker darüber streuen.

8

Den Kuchen für etwa 40-50 Minuten backen. Nach 20 Minuten leicht mit Alufolie abdecken. Mit der Stäbchen-Probe testen, ob der Kuchen fertig ist.

Für die Creme:
9

Alle Zutaten cremig rühren und als Topping auf dem fertigen Kuchen servieren.

Unsere Produktempfehlungen:

 

Zutaten

Für den Kuchen:
 200 g Möhren
 1 Zitrone(klein und unbehandelt)
 80 g Pflanzenöl
 100 g Zucker
 1 Päckchen Vanillezucker
 70 g gemahlene Mandeln
 250 g helles Dinkelmehl
 1 TL Backpulver
 0,25 TL Natron
 120 ml Sprudelwasser
Für die Streusel:
 15 g gemahlene Mandeln
 45 g Mandelmus
 15 g gehobelte Mandeln
 75 g helles Dinkelmehl
 40 g Zucker
 0,25 TL Backpulver
 0,50 TL Zimt(optional)
 1 EL Wasser
 1 EL Zucker
Für die Creme:
 100 g Frischkäse(vegan)
 1 EL Karamellsirup
 Etwas Vanille

Hinweise / Tipps

Für die Streusel:
1

Alle Zutaten für die Streusel, bis auf den Zucker, in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät zu Streusel verarbeiten.

Für den Kuchen:
2

Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten.

3

Die Möhren schälen und fein raspeln. Die Zitrone waschen, die Schale abreiben und anschließend den Saft auspressen. Alles zusammen in eine Schüssel geben.

4

Öl, Zucker und Vanillezucker unterrühren.

5

Mehl, Backpulver, gemahlene Mandeln und Natron separat vermischen und auf die flüssige Masse geben. Das Sprudelwasser ebenfalls hinzufügen und anschließend zügig rühren, bis sich gerade so alles verbunden hat.

6

Den Teig in die Form füllen. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen und solange die Streusel zubereiten.

7

Die fertigen Streusel auf dem Teig verteilen und etwas andrücken. Den Zucker darüber streuen.

8

Den Kuchen für etwa 40-50 Minuten backen. Nach 20 Minuten leicht mit Alufolie abdecken. Mit der Stäbchen-Probe testen, ob der Kuchen fertig ist.

Für die Creme:
9

Alle Zutaten cremig rühren und als Topping auf dem fertigen Kuchen servieren.

Karottenkuchen mit Mandel-Streuseln und Frischkäsecreme
(Visited 2.361 times, 1 visits today)

6 Beiträge

  1. Gudrun Klinger 24. April 2020 bei 18:46

    Hallo,
    gibt es eine Möglichkeit das Rezept zu drucken. Habe keine Druckroutine gefunden.
    MfG
    Gudrun Klinger

    Antworten
    1. QVC-Team 27. April 2020 bei 14:02

      Hallo liebe Gudrun,

      schön, dass dir das Rezept gefällt 🙂
      Gerne kannst du die E-Mail-Funktion nutzen und es dir zusenden. Im Anschluss kannst du es dann drucken!
      Gerne gebe ich deinen Wunsch/ Vorschlag aber weiter!

      Liebe Grüße
      Eva

      Antworten
      1. Joerg 27. April 2020 bei 14:11

        Hallo Eva, hallo Gudrun,

        Rezepte kann man auch sofort aus dem Blog heraus drucken. Es gibt sogar eine tolle, komfortable Druckfunktion in der Du selber bestimmen kannst, was Du alles gedruckt haben möchtest.

        Dazu klickst einfach im Rezept neben dem Autor auf das Drucker-Symbol. Dann öffnet sich eine neue Seite in der Du einstellen kannst, was von diesem Rezept Du ausgedruckt haben möchtest.

        Hmm – leider kann ich Dir keinen Screenshot anhängen…
        Aber ganz oben – neben dem Autor findest Du das Drucker-Symbol.

        Antworten
        1. QVC-Team 27. April 2020 bei 14:41

          Hallo Jörg,

          ui, vielen Dank für den Hinweis und die Info !
          Das werde ich gleich mal testen und hilft sicherlich auch Gudrun weiter!

          Viele Grüße
          Eva

          Antworten
  2. Guess Who 22. März 2020 bei 6:59

    Es fehlt die Angabe zur Backform-Durchmesser. Bitte kurz angeben. Auf dem Bild sieht es nach einer relativ kleinen aus. Vielen Dank!

    Antworten
    1. QVC-Team 23. März 2020 bei 9:06

      Hallo!
      Das Rezept eignet sich für eine Springform von 18 – 20 cm.
      Gruß
      Isabel

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.