AutorJohann Lafer
BewertungSchwierigkeitMittel

Starkoch Johann Lafer verrät Schritt für Schritt, wie man eine köstliche Gans mit Hefeteig-Füllung für die Feiertage zubereitet.

Was für ein Festmahl: Ein goldbrauner Gänsebraten mit knuspriger Haut und leckerer Füllung ist ein traditionelles Weihnachtsessen, das für viele einfach zum Fest dazugehört. Ein kulinarischer Höhepunkt, bei dem die ganze Familie um einen Tisch sitzt und zusammen genießt. Wer sich bis jetzt noch nicht an das schmackhafte Gericht herangetraut hat, wird von diesem Rezept begeistert sein.

Wichtig ist, dass das Fleisch zart und saftig bleibt und die Haut knusprig wird. Dafür am besten eine frische Gans verwenden und im Ganzen zubereiten. Die Hefeteig-Füllung ist die perfekte Beilage, die man ganz nach individueller Vorliebe durch ein Gemüse wie Rotkohl, grüne Bohnen oder Wirsing ergänzt.

Starkoch Johann Lafer verrät Schritt für Schritt, wie man eine köstliche Gans mit Hefeteig-Füllung für die Feiertage zubereitet.

Tipp: Damit es am Weihnachtsabend nicht zu stressig wird, kann die Gans auch schon am Vortag im Ofen brutzeln. Dann aber unbedingt daran denken, den Bratensaft für die Soße aufzubewahren!

Tweetspeichern

Ergibt4 Portionen
Vorbereitungszeit30 minGarzeit4 Std.Gesamt Zeit4 Std. 30 min

 100 g flüssige Butter
 1 EL Zucker
 1 TL Salz
 1 Ei
 1 Eigelb
 20 g Hefe
 75 ml lauwarme Milch
 300 g Mehl
 50 g Rosinen
 150 g gemischtes DörrobstAprikosen, Pflaumen, Äpfel, Feigen etc
 1 Gansca. 5 kg schwer
 Salz und Pfeffer
 400 ml kräftige Geflügelbrühe
 Salz und Pfeffer
 50 g Zuckerrübensirup
 100 g Crème fraîche

1

Butter mit Zucker, Salz, Ei und Eigelb verrühren. Hefe in lauwarmer Milch auflösen und mit Mehl und der Butter-Mischung zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Diesen zugedeckt etwa. 30 Minuten ruhen lassen. Inzwischen Dörrobst klein würfeln.

2

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Dörrobstwürfel mit Rosinen unter den Hefeteig kneten, diesen zu einer länglichen Rolle von etwa 8 cm Durchmesser formen. Gans innen und außen abbrausen, trocken tupfen. Flügel abtrennen, inneres Fettgewebe entfernen. Gans mit Salz und Pfeffer würzen, dann mit dem Hefeteig füllen. Öffnung mithilfe von Holzspießen und Küchengarn sorgfältig verschließen, sodass später keine Füllung herausquellen kann.

3

Die gefüllte Gans in einen Bräter mit Brühe legen und 3-4 Stunden in den Ofen schieben. Währenddessen die Gans 1 bis 2 mal wenden. Dabei gelegentlich mit Brühe übergießen.

4

Gans mit Zuckerrübensirup einstreichen, Backofengrill einschalten. Die Haut unter dem Grill langsam goldbraun und knusprig werden lassen.

5

Gans aus dem Ofen nehmen und tranchieren. Karkasse aufschneiden, Hefefüllung herausnehmen und in dicke Scheiben schneiden. Den Bratensaft entfetten, etwas einkochen lassen, mit Créme fraiche verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Unsere Produktempfehlungen:

 

Zutaten

 100 g flüssige Butter
 1 EL Zucker
 1 TL Salz
 1 Ei
 1 Eigelb
 20 g Hefe
 75 ml lauwarme Milch
 300 g Mehl
 50 g Rosinen
 150 g gemischtes DörrobstAprikosen, Pflaumen, Äpfel, Feigen etc
 1 Gansca. 5 kg schwer
 Salz und Pfeffer
 400 ml kräftige Geflügelbrühe
 Salz und Pfeffer
 50 g Zuckerrübensirup
 100 g Crème fraîche

Hinweise / Tipps

1

Butter mit Zucker, Salz, Ei und Eigelb verrühren. Hefe in lauwarmer Milch auflösen und mit Mehl und der Butter-Mischung zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Diesen zugedeckt etwa. 30 Minuten ruhen lassen. Inzwischen Dörrobst klein würfeln.

2

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Dörrobstwürfel mit Rosinen unter den Hefeteig kneten, diesen zu einer länglichen Rolle von etwa 8 cm Durchmesser formen. Gans innen und außen abbrausen, trocken tupfen. Flügel abtrennen, inneres Fettgewebe entfernen. Gans mit Salz und Pfeffer würzen, dann mit dem Hefeteig füllen. Öffnung mithilfe von Holzspießen und Küchengarn sorgfältig verschließen, sodass später keine Füllung herausquellen kann.

3

Die gefüllte Gans in einen Bräter mit Brühe legen und 3-4 Stunden in den Ofen schieben. Währenddessen die Gans 1 bis 2 mal wenden. Dabei gelegentlich mit Brühe übergießen.

4

Gans mit Zuckerrübensirup einstreichen, Backofengrill einschalten. Die Haut unter dem Grill langsam goldbraun und knusprig werden lassen.

5

Gans aus dem Ofen nehmen und tranchieren. Karkasse aufschneiden, Hefefüllung herausnehmen und in dicke Scheiben schneiden. Den Bratensaft entfetten, etwas einkochen lassen, mit Créme fraiche verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Festtagsgans mit Hefeteig-Füllung
(Visited 62 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.