Druck optionen

Bratapfel-Tarte mit Mandeln und Rum-Rosinen

Ergibt1 PortionVorbereitungszeit25 minGarzeit20 minGesamt Zeit45 min

Design-Update für den Apfelkuchen: Mit kreisförmig angeordneten, hauchdünnen Apfelscheiben wird die Bratapfeltarte zum Hingucker auf jeder Kaffeetafel.

Ihr seid auf der Suche nach einem leckeren Nachtisch oder einem besonderen Kuchen? Dann ist die Bratapfel-Tarte genau das richtige. Die in Rum eingelegten Rosinen, die Mandeln sowie das Marzipan verleihen der Tarte einen besonderen Geschmack.

Johann Lafer verrät, wie man diese stylishe Tarte zu Hause nachbackt.

 50 g Rosinen
 75 ml Rum
 250 g Blätterteig
 2 Äpfelz.B. Braeburn
 Saft von ½ Zitrone
 100 g Marzipan
 30 g gehobelte Mandeln
 23 EL Zimt-Zucker
 Puderzucker zum Bestäuben
1

Rosinen über Nacht im Rum einweichen.

2

Blätterteig etwa 3-5 mm dünn ausrollen, dann zu einem Kreis von etwa 20 cm Durchmesser ausscheiden. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

3

Äpfel waschen, trockenreiben, Kerngehäuse ausstechen. Äpfel halbieren und mit dem MiniSlice in dünne Scheiben schneiden. Apfelscheiben mit Zitronensaft mischen. Eingeweichte Rosinen abtropfen lassen, Rum dabei auffangen und mit dem Marzipan glatt rühren.

4

Ofen auf 200 °C vorheizen. Blätterteigboden zuerst mit der Marzipan-Masse bestreichen, dann dicht mit den Apfelscheiben belegen. Mandeln, Rosinen und Zimt-Zucker darauf streuen und im heißen Ofen in etwa 20 Min. goldbraun backen. Anschließend mit Puderzucker bestäubt frisch servieren.

Nährwertangaben

Portionsgröße 1 Tarte mit 20 cm Durchmesser