Stachelbeerkuchen mit Baiserhaube
Portionen
12Portionen
Portionen
12Portionen
Zutaten
Für den Teig
  • 125g Butterweich
  • 125g Zucker
  • 1Päckchen Vanillezucker
  • 3 EierGröße M
  • 200g Mehl
  • 2gestrichene TL Backpulver
  • ggf. Milch
  • Springform
Für die Puddingcreme
  • 300ml Milch
  • 100g Zucker
  • 1Päckchen Puddingpulver
  • 1Päckchen Vanillezucker
  • 250g Quark
  • 250g Schmand
  • 500g Stachelbeerenfrisch oder aus dem Glas (dann abtropfen lassen)
Für die Baiserhaube
  • 5 EiweißeGr. M
  • 100g Zucker
  • 1Prise Salz
  • EinenSpritzer Zitronensaft
Anleitungen
Teig:
  1. 1. Den Ofen auf 170°C Umluft vorheizen. 2. Die Butter zusammen mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. 3. Nach und nach die Eier einzeln unterrühren, dann das Mehl und Backpulver hinzugeben. Der Teig sollte schwer reißend vom Löffel fallen. Sollte er zu fest sein, gebt etwas Milch nach. 4. Eine Springform gründlich ausfetten und den Teig hineingeben. 5. Bei 170°C im Backofen 10 Minuten vorbacken.
Puddingcreme:
  1. 1. 250 ml Milch in einen Topf bringen und diesen erhitzen. Die restlichen 50 ml Milch mit dem Puddingpulver, Zucker und Vanillezucker verrühren. Die Milch im Topf rühren, damit nichts anbrennt. 2. Sobald die Milch kocht, das Milch-Pudding-Gemisch unterrühren, 1 Minuten weiterköcheln lassen, vom Herd nehmen und direkt den Quark und den Schmand unterrühren. 3. Die Puddingcreme auf dem Kuchen verteilen und die Stachelbeeren darüber geben. 4. Für 30 Minuten den Stachelbeerkuchen im Ofen weiterbacken. 5. Herausnehmen und abkühlen lassen.
Baiserhaube:
  1. 1. Eiweiße in eine saubere Schüssel geben. Mit Hilfe eines Handrührgerätes oder Küchenmaschine steif schlagen. Dabei den Zucker, Salz und Zitronensaft nach und nach zugeben, bis der Eischnee schön glänzend steif ist. 2. Auf dem Kuchen verteilen, ob glatt oder wild ist dabei euch überlassen, und noch einmal 10 Minuten im Ofen bei 170°C backen. Rausnehmen und abkühlen lassen.