Creme-Brûlée-Plätzchen
Portionen
40-50Plätzchen
Portionen
40-50Plätzchen
Zutaten
Für den Teig:
  • 170g Butter
  • 100g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 1TL Vanillezucker
  • 300g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • 1Prise Salz
Für das Topping:
  • 220g Frischkäse
  • 140g Puderzucker
  • 100g Zucker
Anleitungen
  1. Für den Mürbeteig sollte die Butter möglichst auf Raumtemperatur sein. Diese verquirlt ihr mit Zucker, Eiern und Vanillezucker. In einer separaten Schüssel Mehl mit Backpulver und Salz vermischen und unter die Eier-Zucker-Mischung rühren.
  2. Den Teig zu einer glatten Masse verkneten und anschließend in eine Frischhaltefolie wickeln. Das Päckchen mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. Kurz vor Ende der Ruhezeit den Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen und die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Den Teig in zwei Hälften teilen, die eine Hälfte bis zur Weiterverwendung zurück in den Kühlschrank legen. Die andere Hälfte noch einmal kurz durchkneten und mit dem Nudelholz ausrollen, sodass er ca. 5mm dick ist.
  4. Den Teig mit einem beliebigen Plätzchenausstecher ausstechen und auf einem mit Backpapier belegtem Backblech verteilen. Die Plätzchen gehen nicht auseinander, deshalb benötigen sie keinen großen Abstand zueinander. Auf mittlerer Schiene ca. 9 Minuten backen, bis die Ränder goldbraun sind. Mit der zweiten Teighälfte weitermachen, bis der gesamte Teig verbraucht ist.
  5. Die Plätzchen vollständig abkühlen lassen.
  6. Für das Topping Puderzucker und Frischkäse zu einer einheitlichen Masse verquirlen. Die Frischkäse-Creme mit einem Teelöffel auf den Plätzchen verteilen und glattstreichen.
  7. Den Zucker auf einem kleinen Teller verteilen. Die Plätzchen nun kopfüber in den Zucker tauchen, sodass die gesamte Frischkäse-Creme mit Zucker überzogen ist.
  8. Nun kommt der Trick – jetzt wird der Zucker karamellisiert. Hierfür den Bunsenbrenner anwerfen und mit etwas Abstand die Kekse flambieren, bis der Zucker karamellisiert und die Oberfläche goldbraun ist.
  9. Aufgrund des Frischkäses sollten die Kekse im Kühlschrank gelagert werden. Innerhalb der ersten vier Tage schmecken sie am besten.

Bildquellen