Valeska Spickenbom
Meine Rezepte
Thai-Chili-Huhn mit Basilikum und Cashewsvon Valeska SpickenbomLust auf Thai-Küche? Mit den passenden Zutaten aus dem Asia-Supermarkt kommt authentischer Geschmack auf den Teller. Bei diesem Thai-Chili-Huhn mit Basilikum und Cashews ist es wichtig, dass das Fleisch vor dem Anbraten mit den Gewürzen zusammen eine Weile einwirkt, bevor es im Wok oder in der Wokpfanne angebraten wird. Für den besonderen Asia-Touch beim Braten ist Sesamöl genau richtig. Alternativ kann auch auf ein Erdnuss- oder ein Sojaöl zurückgegriffen werden – eher neutrales Raps- oder Sonnenblumenöl sollte man außen vorlassen. Da das Öl ein wichtiger Geschmacksträger ist, verzichten Hobbyköche nicht komplett auf das Öl, auch wenn im beschichteten Wok ein fettfreies Braten möglich wäre. QVC Moderatorin Valeska Spickenbom brät die Champignons gerne vorher in der Pfanne an, bevor sie sie dem Thai-Chili hinzufügt. Auch das Gemüse kann zuvor kurz in der Pfanne geschwenkt werden. Durch die Auswahl der Gemüsesorten lässt sich das Thai-Chili immer ein wenig variieren. Valeska Spickenbom öffnet das Tor zur Welt der Thai-Küche. Guten Appetit!
Bananenbrot mit Walnüssenvon Valeska SpickenbomWer kennt es nicht – man kauft Bananen, doch die werden bereits nach wenigen Tagen unansehnlich und man mag sie gar nicht mehr essen. Anstatt sie wegzuwerfen, kann man sie noch wunderbar zu einem Bananenbrot verarbeiten. Überreife Bananen eignen sich hervorragend für Bananenbrot, denn das Brot wird so besonders saftig. Zu weich sollten sie allerdings noch nicht sein. Bei Bananenbrot handelt es sich eigentlich nicht, so wie es der Name vermuten lässt, um ein Brot, sondern vielmehr um eine Mischung aus Kuchen und Brot. Es schmeckt nicht nur nachmittags wunderbar zu einer Tasse Kaffee, sondern bereits morgens zum Frühstück. Durch den braunen Zucker erhält das Bananenbrot eine herrliche Karamell-Note und die Walnüsse darin bringen Biss sowie einen leckeren Crunch. Außerdem überzeugen sie durch ihre gesunden, ungesättigten Fettsäuren sowie ihren hohen Eiweißgehalt. Alle, die das Bananenbrot eher low Carb halten wollen, können auf den Zucker und die Butter verzichten und stattdessen gemahlene Mandeln und etwas Kokosöl hinzufügen. Wer sein Bananenbrot allerdings noch süßer mag, kann zusätzlich noch Schokostückchen unterheben. Tipp: Gibt man darüber hinaus noch ein wenig Zimt hinzu, bekommt das Bananenbrot einen noch intensiveren Geschmack. QVC Moderatorin Valeska Spickenbom verrät uns das Rezept zum Nachbacken.
Erfrischender Zitronenkuchenvon Valeska SpickenbomZitronenkuchen ist ein beliebter Leckerbissen für den Sommer. Der süß-saure Geschmack macht nicht nur gute Laune, sondern liegt auch leicht im Magen. Durch den dünnen Teig mit der knusprigen Kante ist er superlecker und optimal für einen Nachmittagssnack. Gekühlt serviert schmeckt das Backwerk herrlich erfrischend. Die Mischung aus Orange, Limette und Zitrone verleiht dem Gebäck seine fruchtige Konsistenz und rundet den zitronigen Geschmack ab. Diese Köstlichkeit zu zaubern ist gar nicht schwer. Für das Rezept braucht man zwar ein wenig Geduld, aber nur wenige Zutaten. Außerdem lässt sich der Zitronenkuchen sehr gut vorbereiten und dadurch schnell servieren – optimal zum Kaffee trinken im Garten mit Familie und Freunden. Tipp: Wer mag, kann Lavendelblüten in den Teig oder die Füllung mischen und den fruchtigen Geschmack mit dem leicht herben provinzialen Gewürz verfeinern. Alternativ lässt sich auch ganz fein gehackter Rosmarin verwenden. Als Dekoration einfach einzelne Lavendelblüten oder Rosmarinzweige auf den Teller oder den Kuchen legen und ihn so zu einem außergewöhnlichen Hingucker machen!
Erdnussbutter-Browniesvon Valeska SpickenbomSüße Sünde: Die gelungene Mischung aus Erdnuss und Schokolade verleiht Brownies den besonderen süß-salzigen Geschmack. Brownies eignen sich für jeden Anlass und wenn sie luftdichtverschlossen aufbewahrt werden, sind sie auch nach ein, zwei Tagen noch lecker und saftig. Damit die kleinen Küchlein eine saftige und feste Konsistenz haben, sollten diese nicht zu lange gebacken werden – sonst werden sie schnell zu trocken. Warm serviert schmecken die Erdnussbutter-Brownies besonders lecker, vor allem In Kombination mit Vanilleeis. Tipp: Wer mag kann statt Erdnüssen auch Walnüsse oder Haselnüsse verwenden. Als Dekoration einfach etwas Puderzucker und ein paar zerkleinerte Nüsse auf die Brownies streuen. QVC Moderatorin Valeska Spickenbom verrät uns das Rezept.
Walnuss-Marzipan-Plätzchenvon Valeska SpickenbomDiese Walnuss-Marzipan-Plätzchen sind nicht nur ein Augenschmaus, sondern vereinen auch die besten Weihnachts-Zutaten. Was dabei herauskommt, wenn man Nuss, Marzipan und Schokolade kombiniert? Valeskas köstliche Walnuss-Marzipan-Plätzchen sind die Antwort für alle, die diese drei Zutaten lieben. Vom Prinzip ähneln die Doppelplätzchen den guten alten Spitzbuben: Zwei Plätzchen werden von einer delikaten Füllung aus Marzipan zusammengehalten – doppelter Genuss für alle Naschkatzen. Doch auch optisch kann das Weihnachtsgebäck punkten: Die Krönung bildet ein Guss aus dunkler Schokolade, verziert mit einer Walnusshälfte. Damit werden die Kekse zum Platzhirsch auf dem Plätzchenteller! QVC Moderatorin Valeska Spickenbom verrät uns das Rezept für ihre Walnuss-Marzipan-Plätzchen. Tipp: Für den Guss am besten eine wirklich hochwertige dunkle Schokolade nehmen, das lohnt sich geschmacklich enorm!
(Visited 7.939 times, 7 visits today)