Patrick Rosenthal
Meine Rezepte
Eisbecher Hawaiivon Patrick RosenthalNichts ist schöner als eine kühle Erfrischung von innen. Und wenn diese Erfrischung noch nach Urlaub schmeckt, dann können wir kurz die Augen schließen und das Rauschen des Meeres hören. Gleich drei Rezepte habe ich für den QVC-Lieblingsküchen-Blog in den großen Eisbecher gesteckt. Ein fruchtiges Ananaseis, ein frisches Kokoseis und eine leckere Schokoladensoße. Den Rest erledigt ihr selbst: denn in den großen Eisbecher darf rein, was ihr mögt.
Apfel-Tiramisuvon Patrick RosenthalSchöner könnte die Apfel-Saison nicht sein: Frisches Apfelkompott, knackige Cantuccini und Mascarpone. Und das Alles in einem Glas, fertig zum Löffeln. Mittlerweile gibt des den italienischen Klassiker in vielen Variationen, aber jedes Jahr freue ich mich immer wieder, wenn die ersten Äpfel am Apfelbaum hängen und ich dieses Dessert machen kann. Das leckere Apfelkompott bereite ich immer in einer größeren Menge vor, denn es lässt sich, abgefüllt in sterilen Gläsern, perfekt ein paar Wochen aufbewahren. So hab ich die Grundzutat für das Apfel-Tiramisu immer parat. Ich liebe die Version mit den knackigen Cantuccini, aber auch mit dem klassischen Löffelbiskuit schmeckt es hervorragend. TIPP: Wer es mit Alkohol mag, tunkt die Cantuccini in etwas Calvados anstelle von Apfelsaft. Auch mit einer Prise Zimt schmeckt der selbst gekochte Apfelkompott perfekt. Und da ich Unmengen an selbstgepflückten Äpfeln habe, wandern einige als Tischdekoration in einem großen Einmachglas gefüllt mit Wasser, Äpfeln und Zweigen.
Crazy Shakevon Patrick RosenthalEs gibt immer etwas zu feiern – und sei es der Anti-Diät-Tag am 6. Mai. Und am besten stoßen wir mit einem großen Crazy Shake an, gefüllt mit Kaffee-Nougat und einer Schicht Erdbeer und Vanille. Und da der Crazy Shake noch einiges an Leckereien vertragen kann, kannst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Also, Prost Ihr Lieben. Auf das Leben, möge es so „crazy“ wie Dein Shake sein.
Saftiger Schokoladenkuchen ohne Kristallzuckervon Patrick RosenthalGesund und trotzdem süß: Der saftige Schokoladenkuchen kommt zwar ohne Kristallzucker aus, muss sich aber vor den gesüßten Schokoladenkuchen nicht verstecken. Die pürierten Backpflaumen reichen vollkommen aus, Zucker und sogar Mehl zu ersetzen. So saftig hast Du noch keinen Schokoladenkuchen gegessen. Und das Schöne dabei ist, dass Du Deinen Lieblingskuchen mit dem Basisrezept so kreieren kannst, wie Du ihn am liebsten magst. Ist er Dir zu schokoladig, ersetzt Du einfach etwas Backkakao mit Mehl. Du magst es gerne mit Schuss? Dann übergieße die Backpflaumen anstelle mit kochendem Wasser, einfach mit einer Mischung aus 100ml kochendem Wasser und 150ml Rum. Oder rühre Deine Lieblingsnüsse unter den Teig und verziere ihn mit Deinen Lieblingsbeeren.
Skyr-Frucht-Popsiclesvon Patrick RosenthalDas isländische Traditionsprodukt Skyr wird bei uns immer beliebter. Das liegt nicht nur an der cremigen Konsistenz, sondern auch an dem geringen Fettanteil. Bei den sommerlichen Temperaturen darf es mit Skyr auch ein Eis mehr sein, denn Skyr hat einen hohen Proteingehalt und gehört zu den Low Carb-Lebensmitteln. Da kann man auch ohne Reue das Eis in die Schokoladen tunken. Mit dem WMF Multihacker geht die Zubereitung kinderleicht.
Sushi Donut mit Sushi-Salatvon Patrick RosenthalWenn Du Dich Abends schon auf das Mittagessen im Büro freuen kannst… unbezahlbar! Heute habe ich für Euch ein leckeres Rezept fürs Büro oder einfach nur „to go“. Und mit den praktischen LOCK&LOCK Frischhaltedosen transportierst Du Dein Mittagessen sicher wohin Du willst.
Keks-Tannenbäumevon Patrick RosenthalPimp your cookie – mach mehr aus Deinen Keksen. Obwohl ich das ganze Jahr über gerne Kekse backe (und esse), macht es in der Vorweihnachtszeit noch viel mehr Spaß. Sobald der erste Teig geknetet und die ersten weihnachtlichen Ausstechformen aus der Schublade geräumt sind, weiß man, dass bald Weihnachten ist. Es ist einfach eine tolle, gemütliche Stimmung, wenn die ersten Kekse auf dem Tisch stehen und ein heißer Tee den Köper von innen wärmt. Genau die Zeit, um mal etwas in sich zu gehen und den Stress etwas von sich fallen zu lassen. Und daher gibt es auch von mir ein einfaches Rezept für feine Ausstechplätzchen, mit denen du schnell ein paar tolle Tannenbäume zaubern kannst. Als Tischdekoration, zum naschen und zum verschenken.
(Visited 3.448 times, 2 visits today)