AutorRebekka Mädler
BewertungSchwierigkeitEinfach

Nicht ohne meinen Pancake! Ein Leben ohne Pancakes ist möglich, aber sinnlos. Mit diesem Rezept verleiht ihr dem Klassiker einen herbstlichen Hauch.

Wenn im Herbst die Tage kürzer werden und die Uhren beginnen sich langsamer zu drehen, wird es Zeit für Gemütlichkeit: ein Feuer im Kamin, eine heiße Tasse Kakao am verregneten Fenster oder ein Frühstück im Bett. Herbstzeit ist Soulfood-Zeit. Denn besonders nach einem langen Sommer ist die Sehnsucht nach behaglicher Wärme groß.

Mit diesen gelingsicheren Kürbis-Pancakes, getoppt mit karamellisierten Walnüssen und frischen Feigen, holt ihr euch den Herbst direkt auf euren Teller und die Herbstsonne in eure Herzen. Eine Frühstücksidee, die ihr so schnell nicht mehr vergessen werdet.

Tweetspeichern

Ergibt2 Portionen
Vorbereitungszeit30 minGarzeit30 minGesamt Zeit1 Std.

 200 g gewürfelter Kürbis
 2 EL Öl
 3 EL Zucker
 1 TL Zimt
 2 EIer
 1 Prise Salz
 200 ml Milch
 200 g Mehl
 1 TL Backpulver
 2 EL Walnüsse
 2 EL Rohrzucker
 1 TL Butter
 1 frische Feige
 Ahornsirup

1

Den gewürfelten Kürbis mit 2 EL ÖL, 1 EL Zucker und 1 TL Zimt mischen und bei 175 Grad für ca. 25 – 30 Minuten im vorgeheizten Backofen garen. Die Kürbiswürfel sollten anschließend durchgehend weich sein.

2

Die Würfel aus dem Backofen nehmen, mit dem Pürierstab fein pürieren und beiseitestellen.

3

Für die Pancakes Mehl, den restlichen weißen Zucker, eine Prise Salz und Backpulver mischen. Das Backpulver dabei am besten in das Mehl sieben, um Klümpchen zu vermeiden.

4

Anschließend Milch und Eier verquirlen und alles zur Mehl-Mischung geben. Daraufhin den Teig glattrühren. Im Anschluss das Kürbispüree unterheben und gut mischen.

5

Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Pancakes portionsweise braten. Besonders gut gelingen die kleinen Pfannenkuchen mithilfe eines Silikon-Pancake-Ringes.

6

Während die Pancakes braten, die Walnüsse grob hacken und den Rohrzucker in einer kleinen Pfanne karamellisieren lassen. Butter zugeben. Anschließend die gehackten Walnüsse unterrühren. Kurz anbraten lassen und zum Abkühlen aus der Pfanne nehmen.

7

Die Feige waschen und achteln.

8

Zum Schluss, die fertigen Pancakes stapelweise auf zwei Teller verteilen, mit karamellisierten Walnüssen, Feigenspalten und Ahornsirup garniert servieren.

Unsere Produktempfehlungen:

 

Zutaten

 200 g gewürfelter Kürbis
 2 EL Öl
 3 EL Zucker
 1 TL Zimt
 2 EIer
 1 Prise Salz
 200 ml Milch
 200 g Mehl
 1 TL Backpulver
 2 EL Walnüsse
 2 EL Rohrzucker
 1 TL Butter
 1 frische Feige
 Ahornsirup

Hinweise / Tipps

1

Den gewürfelten Kürbis mit 2 EL ÖL, 1 EL Zucker und 1 TL Zimt mischen und bei 175 Grad für ca. 25 – 30 Minuten im vorgeheizten Backofen garen. Die Kürbiswürfel sollten anschließend durchgehend weich sein.

2

Die Würfel aus dem Backofen nehmen, mit dem Pürierstab fein pürieren und beiseitestellen.

3

Für die Pancakes Mehl, den restlichen weißen Zucker, eine Prise Salz und Backpulver mischen. Das Backpulver dabei am besten in das Mehl sieben, um Klümpchen zu vermeiden.

4

Anschließend Milch und Eier verquirlen und alles zur Mehl-Mischung geben. Daraufhin den Teig glattrühren. Im Anschluss das Kürbispüree unterheben und gut mischen.

5

Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Pancakes portionsweise braten. Besonders gut gelingen die kleinen Pfannenkuchen mithilfe eines Silikon-Pancake-Ringes.

6

Während die Pancakes braten, die Walnüsse grob hacken und den Rohrzucker in einer kleinen Pfanne karamellisieren lassen. Butter zugeben. Anschließend die gehackten Walnüsse unterrühren. Kurz anbraten lassen und zum Abkühlen aus der Pfanne nehmen.

7

Die Feige waschen und achteln.

8

Zum Schluss, die fertigen Pancakes stapelweise auf zwei Teller verteilen, mit karamellisierten Walnüssen, Feigenspalten und Ahornsirup garniert servieren.

Kürbis-Pancakes mit Karamell-Walnüssen
(Visited 52 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.