Selbstgemachte Tomatensuppe ist gar nicht so schwer, wie man vielleicht denken mag. Mit diesem Rezept gelingt sie garantiert. 

Es gibt grundsätzlich zwei Arten, gute Tomatensuppe selbst zu machen. Entweder man greift auf qualitativ hochwertige Dosentomaten zurück, oder man benutzt frische und reife Tomaten. In diesem Rezept werden frische Strauchtomaten verarbeitet.

Auch Croutons müssen nicht immer aus der Tüte kommen. Selbst gemacht schmecken diese kleinen, knusprigen Teilchen umso besser und sind der Hingucker auf der Tomatensuppe oder bei einer Grillparty als Topping für den Salat. Die Zubereitung der Croutons ist ebenfalls sehr einfach und kann perfekt parallel zum Kochen der Suppe erfolgen.

Rezept drucken
Klassische Tomatensuppe mit Croutons
Stimmen: 13
Bewertung: 4.85
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zutaten
Portionen
Für die Suppe:
  • 8 Strauchtomaten
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Tomatenmark
  • 300 ml Hühnerbrühe
  • Salz/Peffer
Für die Croutons:
  • 4 Scheiben Toastbrot
  • 2 EL Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Petersilie tiefgekühlt
  • 1 TL Basilikum tiefgekühlt
  • Salz, Pfeffer
Zutaten
Portionen
Für die Suppe:
  • 8 Strauchtomaten
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Tomatenmark
  • 300 ml Hühnerbrühe
  • Salz/Peffer
Für die Croutons:
  • 4 Scheiben Toastbrot
  • 2 EL Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Petersilie tiefgekühlt
  • 1 TL Basilikum tiefgekühlt
  • Salz, Pfeffer
Klassische Tomatensuppe mit Croutons
Stimmen: 13
Bewertung: 4.85
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
Für die Suppe:
  1. Die Schale der Tomaten über Kreuz leicht rundherum einritzen. In eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen. Zwiebel und Knoblauchzehe in kleine Stücke schneiden.
  2. Nach ca 5-10 Minuten kann man nun die Schale der Tomaten abziehen, den Strunk entfernen und die Tomaten kleinschneiden. In einem Topf das Öl leicht erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen. Zucker hinzugeben, kurz mitschwenken.
  3. Tomatenmark und Tomatenstücke hinzugeben, kurz mit anbraten und dann mit Brühe aufgießen. Ca. 20 Minuten im geschlossenen Topf köcheln lassen. Anschließend mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Für die Croutons:
  1. Toastscheiben in kleine, gleichgroße Stücke schneiden. Auf einem Backblech verteilen und für ca. 25-30 Minuten auf 130 °C Umluft vorbacken. Immer mal wieder die Ofentür aufmachen und Dampf rauslassen.
  2. Währenddessen die Butter in einem Topf schmelzen, auf keinen Fall kochen! Gepresste Knoblauchzehen, 1 TL Salz und etwas Pfeffer hinzugeben.
  3. Vorgebackene Croutons in eine Schüssel füllen und die Kräuter mit der Butter vermischen. Buttermischung über die Croutons geben, gut vermischen, dass überall etwas dran ist. Zurück in den Ofen bei 130 Grad Umluft bis sie komplett knusprig sind (ca. 20-25 Minuten).

Daniel von Fitaliancook
Unser Lieblingsautor

Daniel alias Fitaliancook teilt seine Leidenschaft fürs Kochen seit 2017. Mit einem Koch als Vater wurde ihm der Kochlöffel quasi in die Wiege gelegt. Mit seiner Community teilt er schnelle und einfache Fitnessgerichte. Pizza und Pasta, auch klassische Varianten, haben in seiner Küche dennoch ihren Platz.

Tags: