AutorLarissa von Laryloves
BewertungSchwierigkeitEinfach

Wir Deutschen lieben ja bekanntlich Kartoffeln und es gibt sie in Hunderten Ausführungen. Eine meiner liebsten ist der Kartoffelsalat. Ich esse ihn gerne mit Mayonnaise oder in der etwas kalorienärmeren Variante mit Brühe, wie ich sie euch heute zeige. In der neuen Schüssel von TEMPTATIONS lässt sich der Kartoffelsalat schön servieren oder in den neuen LOCK&LOCK Dosen ganz praktisch mit ins Büro transportieren.

Generell mag ich es, wenn der Kartoffelsalat nicht allzu schwer ist. Beilagen wie Gurke, Radieschen und Sellerie geben dem Ganzen einen frischen Kick und vermitteln ein wenig Leichtigkeit. Da ich Speck im Kartoffelsalat grundsätzlich nicht mag, ist das Rezept vegetarisch. Wer auf die würzige Fleischbeilage nicht verzichten möchte, kann selbstverständlich noch gebratene Speckwürfel hinzufügen.

Tweetspeichern

Ergibt5 Portionen
Vorbereitungszeit20 minGarzeit20 minGesamt Zeit40 min

 1 kg Kartoffelnfestkochend
 1 Zwiebel
 1 Salatgurke
 5-6 Radieschen
 2 Stangen Sellerie
 200 ml Gemüsebrühe
 20 ml Pflanzenöl
 10 ml Balsamico Bianco
 1 Bund glatte Petersilie
 Salz, Pfeffer

1

Kartoffeln ungeschält in einen Kochtopf mit Salzwasser geben und ca. 20 Minuten kochen, bis sie weich sind. Ich teste das immer, indem ich mit einem scharfen Messer in die Kartoffel steche. Wenn sie von alleine schnell wieder abrutscht, ist sie gar.

2

Währenddessen die Zwiebel fein würfeln und schon mal in eine große Schüssel geben, in der später der Salat serviert werden soll. Die Gurke in feine Scheiben hobeln (wie für einen Gurkensalat) und ebenfalls in die Schüssel geben. Radieschen in feine Stücke schneiden und auch dazugeben. Sellerie ebenfalls in feine Stücke schneiden und auch in die Schüssel geben.

3

Kartoffeln abschrecken und die Schale abpellen. Kartoffeln in Scheiben (ca. 4mm dick) schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben. Gemüsebrühe anrühren und mit Pflanzenöl, Balsamico Bianco und jeweils einer kräftigen Prise Salz und Pfeffer vermischen. Das Dressing dann über das geschnittene Gemüse geben und gut vermischen. Petersilie fein hacken und ebenfalls hinzufügen. Das Ganze am besten mindestens eine Stunde ziehen lassen, anschließend nochmal mit Salz, Pfeffer und ggf. etwas Essig abschmecken.

4

Schmeckt gut zu Fischstäbchen, Schnitzel, Wienern oder zum Grillen und lässt sich am nächsten Tag auch wunderbar ins Büro mitnehmen.

Zutaten

 1 kg Kartoffelnfestkochend
 1 Zwiebel
 1 Salatgurke
 5-6 Radieschen
 2 Stangen Sellerie
 200 ml Gemüsebrühe
 20 ml Pflanzenöl
 10 ml Balsamico Bianco
 1 Bund glatte Petersilie
 Salz, Pfeffer

Hinweise / Tipps

1

Kartoffeln ungeschält in einen Kochtopf mit Salzwasser geben und ca. 20 Minuten kochen, bis sie weich sind. Ich teste das immer, indem ich mit einem scharfen Messer in die Kartoffel steche. Wenn sie von alleine schnell wieder abrutscht, ist sie gar.

2

Währenddessen die Zwiebel fein würfeln und schon mal in eine große Schüssel geben, in der später der Salat serviert werden soll. Die Gurke in feine Scheiben hobeln (wie für einen Gurkensalat) und ebenfalls in die Schüssel geben. Radieschen in feine Stücke schneiden und auch dazugeben. Sellerie ebenfalls in feine Stücke schneiden und auch in die Schüssel geben.

3

Kartoffeln abschrecken und die Schale abpellen. Kartoffeln in Scheiben (ca. 4mm dick) schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben. Gemüsebrühe anrühren und mit Pflanzenöl, Balsamico Bianco und jeweils einer kräftigen Prise Salz und Pfeffer vermischen. Das Dressing dann über das geschnittene Gemüse geben und gut vermischen. Petersilie fein hacken und ebenfalls hinzufügen. Das Ganze am besten mindestens eine Stunde ziehen lassen, anschließend nochmal mit Salz, Pfeffer und ggf. etwas Essig abschmecken.

4

Schmeckt gut zu Fischstäbchen, Schnitzel, Wienern oder zum Grillen und lässt sich am nächsten Tag auch wunderbar ins Büro mitnehmen.

Kartoffelsalat mit Brühe
(Visited 1.308 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.