AutorHorst Adam
BewertungSchwierigkeitEinfach

Kartoffel-Gratin ist ein echter Klassiker, der im Nu zubereitet ist und immer schmeckt.
Kartoffelgratin eignet sich perfekt als Beilage zu Fleisch oder Fisch, ist aber auch als Hauptgericht mit überbackenem Gemüse oder Fleisch superlecker.
Wer Kalorien zählt, sollte hier lieber wegschauen, denn die Kartoffel-Speise hat es durch die Sahne und den Käse in sich. So entsteht allerdings der herrlich cremige Geschmack.
Abschließend kann man das Gratin je nach Belieben mit frischen Kräutern, wie Thymian, Petersilie oder Schnittlauch dekorieren.

Tweetspeichern

Ergibt4 Portionen
Vorbereitungszeit20 minGarzeit10 minGesamt Zeit30 min

 500 g festkochende Kartoffeln
 700 ml Sahne 33%
 1 EL Knoblauchpulver(Knoblauchpulver verbindet sich besser mit den Kartoffeln, als frischer Knoblauch)
 1 Muskat, frisch gerieben
 Paprikaedelsüß
 1 EL Salz
 weißer Pfefferaus der Mühle
 150 g mittelalter Goudagerieben

1

Die Kartoffeln in feine Scheiben schneiden und gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Die übrigen Zutaten in einem hohen Gefäß mixen, so verbindet sich die Masse direkt mit den Gewürzen. Anschließend über die Kartoffeln geben. Diese müssen bedeckt sein und leicht schwimmen. Die überschüssige Flüssigkeit wird von den Kartoffeln aufgesogen und macht das Gratin schön saftig.

2

Die Pfanne ohne Griff in den Backofen stellen und bei 180°C ca. 1 Stunde backen. 10 Minuten vor dem Ende, den geriebenen Gouda über den Kartoffeln verteilen und goldbraun backen.

3

Tipp: Am schnellsten geht das Kleinschneiden der Kartoffeln mit einem Gurkenhobel.

4

Wer es deftig mag, kann gewürfeltes Dürrfleisch und geriebenen Parmesan unter die Masse mischen.

Zutaten

 500 g festkochende Kartoffeln
 700 ml Sahne 33%
 1 EL Knoblauchpulver(Knoblauchpulver verbindet sich besser mit den Kartoffeln, als frischer Knoblauch)
 1 Muskat, frisch gerieben
 Paprikaedelsüß
 1 EL Salz
 weißer Pfefferaus der Mühle
 150 g mittelalter Goudagerieben

Hinweise / Tipps

1

Die Kartoffeln in feine Scheiben schneiden und gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Die übrigen Zutaten in einem hohen Gefäß mixen, so verbindet sich die Masse direkt mit den Gewürzen. Anschließend über die Kartoffeln geben. Diese müssen bedeckt sein und leicht schwimmen. Die überschüssige Flüssigkeit wird von den Kartoffeln aufgesogen und macht das Gratin schön saftig.

2

Die Pfanne ohne Griff in den Backofen stellen und bei 180°C ca. 1 Stunde backen. 10 Minuten vor dem Ende, den geriebenen Gouda über den Kartoffeln verteilen und goldbraun backen.

3

Tipp: Am schnellsten geht das Kleinschneiden der Kartoffeln mit einem Gurkenhobel.

4

Wer es deftig mag, kann gewürfeltes Dürrfleisch und geriebenen Parmesan unter die Masse mischen.

Kartoffelgratin aus der Pfanne
(Visited 1.491 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.