AutorDaniela Ruppert
BewertungSchwierigkeitEinfach

Ob zum Neujahrs-Brunch mit Marmelade, als Mitternachts-Snack oder sogar für den nächsten Kindergeburtstag – diese leckeren Glücksbringer-Quarkbrötchen sind auf jeden Fall der Hit!

Auf eurer Silvester-Party machen sie den Start ins neue Jahr süß und beglückend! Die kleinen Brötchen im Schweinchen-Look sind super fluffig, angenehm weich und bilden die perfekte Grundlage für einen köstlichen Aufstrich. Sie schmecken aber auch pur einfach herrlich.

Wusstet ihr, dass die Bedeutung des Glücksschwein von den Germanen abstammt? Ihnen zufolge war der wilde Eber ein heiliges Tier der germanischen Götter und gilt als Fruchtbarkeitssymbol und Glücksbringer.

Die Brötchen lassen sich übrigens auch vegan zubereiten. Die Alternative findet ihr in der Zutaten-Liste. Also nichts wie ran an das Rezept und gerne einen Kommentar dalassen, wenn es geschmeckt hat 🙂

Tweetspeichern

Ergibt12 Portionen
Vorbereitungszeit20 minGarzeit20 minGesamt Zeit40 min

 600 g Dinkelmehl
 1,50 Päckchen Backpulver
 400 g Magerquark
 100 ml (Mandel-) Milch
 75 g Rapsöl
 130 g Erythrit/ Xylit oder Kokosblütenzucker
 24 Backfeste Schoko-Tropfen, Schokolinsen oder Rosinen für die Augen

1

Die Hälfte des Mehls mit den restlichen Zutaten (bis auf die Schoko-Tropfen) verrühren. Das übrige Mehl dazu geben und alles gut zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

2

1/3 des Teiges abtrennen und auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche circa 0,5cm dick ausrollen.

3

Einen Ausstecher mit etwas 3cm Durchmesser (ein schmales Gefäß…) benutzen, um 24 runde Formen für Nase und Ohren auszustechen.

4

Mit der Spitze einer Spritztülle oder einem Strohhalm jeweils zwei Nasenlöcher aus 12 der runden Formen ausstechen.

5

Die übrigen Kreise mit einem Messer halbieren für die Ohren.

6

Den Ofen auf 175°C Ober-/ Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

7

Die Teig-Reste zusammen mit dem restlichen Teig verkneten und in 12 Stücke teilen. Die ersten sechs Stücke zu runden Bällchen formen und auf das Backblech setzten. Jeweils mit der Nase, den Ohren und Augen bestücken und für circa 20 Minuten backen.

8

In der Zwischenzeit den Vorgang mit den anderen 6 Stücken wiederholen. Ebenfalls circa 20 Minuten backen.

KategorieSchlagworte, , ,

Unsere Produktempfehlungen:

 

Zutaten

 600 g Dinkelmehl
 1,50 Päckchen Backpulver
 400 g Magerquark
 100 ml (Mandel-) Milch
 75 g Rapsöl
 130 g Erythrit/ Xylit oder Kokosblütenzucker
 24 Backfeste Schoko-Tropfen, Schokolinsen oder Rosinen für die Augen

Hinweise / Tipps

1

Die Hälfte des Mehls mit den restlichen Zutaten (bis auf die Schoko-Tropfen) verrühren. Das übrige Mehl dazu geben und alles gut zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

2

1/3 des Teiges abtrennen und auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche circa 0,5cm dick ausrollen.

3

Einen Ausstecher mit etwas 3cm Durchmesser (ein schmales Gefäß…) benutzen, um 24 runde Formen für Nase und Ohren auszustechen.

4

Mit der Spitze einer Spritztülle oder einem Strohhalm jeweils zwei Nasenlöcher aus 12 der runden Formen ausstechen.

5

Die übrigen Kreise mit einem Messer halbieren für die Ohren.

6

Den Ofen auf 175°C Ober-/ Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

7

Die Teig-Reste zusammen mit dem restlichen Teig verkneten und in 12 Stücke teilen. Die ersten sechs Stücke zu runden Bällchen formen und auf das Backblech setzten. Jeweils mit der Nase, den Ohren und Augen bestücken und für circa 20 Minuten backen.

8

In der Zwischenzeit den Vorgang mit den anderen 6 Stücken wiederholen. Ebenfalls circa 20 Minuten backen.

Glücksbringer-Quarkbrötchen
(Visited 169 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.