AutorOlly von LivingBBQ.de
BewertungSchwierigkeitEinfach

Heute wird es mediterran und sommerlich: Es gibt gegrillte Tintenfischtuben, die zuvor gefüllt wurden.

Tintenfischtuben gibt es als Tiefkühlprodukt fertig ausgenommen und geputzt zu kaufen, das macht die wenigste Arbeit. Wenn du frische Tintenfische bekommen kannst, zugreifen. Ich hatte jedoch nicht die Möglichkeit, sodass ich auf die TK-Variante zurückgegriffen habe. Das ist völlig in Ordnung und ebenfalls super lecker.

Auch wenn der Name Tintenfisch lautet, so handelt es sich bei diesen Tieren um sogenanntes Seafood, also Meeresfrüchten. In Deutschland werden alle Kopffüßer als Tintenfische bezeichnet. Es gibt darüber hinaus in anderen Ländern aber auch die Unterscheidungen zwischen Kalamare, Pulpo, Sepia, etc. Das Füllen von Tintenfischen ist eine weitverbreitete Tradition und sehr beliebt. Ich habe mich heute für eine mediterrane Füllung entschieden, die perfekt zu den schon fast sommerlichen Temperaturen im Frühling passt. Selbstverständlich könntest du die Füllung auch ungegrillt in den Tintenfisch geben, aber die zusätzlichen Röstaromen geben dem Gericht das gewisse Extra.

Tweetspeichern

Ergibt4 Portionen
Vorbereitungszeit30 minGarzeit15 minGesamt Zeit45 min

 4 Tintenfischtuben
 ¾ Fetakäse
 1 rote Paprika
 1 Zucchini
 3 Knoblauchzehen
 4 EL Olivenöl
 Salz, Pfeffer
 1 Zitrone
 1 Handvoll Basilikum
 getrocknete italienische Kräuter(alternativ getr. Kräuter der Provence)

1

Bevor es an das Grillen der Tintenfischtuben geht, musst du zunächst die Füllung zubereiten. Hierfür werden die Paprika und die Zucchini in grobe Stücke geschnitten und in einer Schüssel mit 2 EL Olivenöl vermengt. Anschließend grillst du das Gemüse leicht an, so dass es noch Biss hat. Hierfür verwende ich eine Edelstahl-Lochschale, damit das Gemüse nicht durch den Rost fällt. Alternativ geht auch eine Gussplatte oder Ähnliches. Nicht so optimal sind Aluminiumschalen, da hier das Gemüse nicht vernünftig umgerührt werden kann.

2

Während das Gemüse gegrillt wird, schneidest du den Fetakäse in kleine Würfel und gibst ihn in eine ausreichend große Schüssel. Hier kommen die übrigen Zutaten für die Füllung später noch hinzu. Die Knoblauchzehen von der Schale befreien und fein hacken, ebenso wie das Basilikum.

3

Wenn die Paprika und Zucchini schöne Röstaromen haben, aber noch bissfest sind, nimmst du diese vom Grill und hackst sie auf einem Brett klein. Anschließend gibst du das Gemüse zum Fetakäse in die Schüssel. Ebenfalls dort hinein kommen die Hälfte des gehackten Knoblauchs, ein paar Spritzer Zitronensaft, der Abrieb einer halben Zitrone, sowie das Basilikum. Ein paar Blätter Basilikum sollten für später zur Deko noch übriggelassen werden. Zum Schluss noch kräftig mit Pfeffer und etwas grobem Meersalz sowie ca. 1 EL italienischen Kräutern würzen und die gesamte Masse gut durchmischen.

4

Die Tintenfischtuben, die du übrigens ca. 1 Stunde bevor sie gefüllt werden sollen aus dem Froster holen und in Wasser auftauen solltest, können nun mit der mediterranen Mischung gefüllt werden. Da sich die Tintenfischtuben beim Grillen zusammenziehen, dürfen diese nicht vollständig gefüllt werden. Deshalb sollten sie nur zu 3/4 gefüllt und anschließend mit einem Zahnstocher verschlossen werden. Das Füllen funktioniert am besten mit einem Esslöffel.

5

Nun den Grill für ca. 180 Grad indirekte Hitze vorbereiten. Die Tintenfischtuben von außen mit etwas Olivenöl einpinseln und dann rundherum goldbraun grillen. Das dauert in etwa 8 Minuten, also 4 Minuten pro Seite. Parallel eine kleine Gusspfanne etwas Olivenöl erhitzen und den restlichen Knoblauch anrösten.

6

Wenn die Tintenfischtuben schöne Grillstreifen haben, auf einem Teller anrichten. Den gerösteten Knoblauch darüber geben und noch etwas gehackten Basilikum darüber streuen. Zum Schluss mit etwas frisch gemahlenen Pfeffer und etwas Zitronenabrieb verfeinern. Dazu empfiehlt sich ein grüner Salat oder geröstetes Baguettebrot mit Kräuterbutter.

Zutaten

 4 Tintenfischtuben
 ¾ Fetakäse
 1 rote Paprika
 1 Zucchini
 3 Knoblauchzehen
 4 EL Olivenöl
 Salz, Pfeffer
 1 Zitrone
 1 Handvoll Basilikum
 getrocknete italienische Kräuter(alternativ getr. Kräuter der Provence)

Hinweise / Tipps

1

Bevor es an das Grillen der Tintenfischtuben geht, musst du zunächst die Füllung zubereiten. Hierfür werden die Paprika und die Zucchini in grobe Stücke geschnitten und in einer Schüssel mit 2 EL Olivenöl vermengt. Anschließend grillst du das Gemüse leicht an, so dass es noch Biss hat. Hierfür verwende ich eine Edelstahl-Lochschale, damit das Gemüse nicht durch den Rost fällt. Alternativ geht auch eine Gussplatte oder Ähnliches. Nicht so optimal sind Aluminiumschalen, da hier das Gemüse nicht vernünftig umgerührt werden kann.

2

Während das Gemüse gegrillt wird, schneidest du den Fetakäse in kleine Würfel und gibst ihn in eine ausreichend große Schüssel. Hier kommen die übrigen Zutaten für die Füllung später noch hinzu. Die Knoblauchzehen von der Schale befreien und fein hacken, ebenso wie das Basilikum.

3

Wenn die Paprika und Zucchini schöne Röstaromen haben, aber noch bissfest sind, nimmst du diese vom Grill und hackst sie auf einem Brett klein. Anschließend gibst du das Gemüse zum Fetakäse in die Schüssel. Ebenfalls dort hinein kommen die Hälfte des gehackten Knoblauchs, ein paar Spritzer Zitronensaft, der Abrieb einer halben Zitrone, sowie das Basilikum. Ein paar Blätter Basilikum sollten für später zur Deko noch übriggelassen werden. Zum Schluss noch kräftig mit Pfeffer und etwas grobem Meersalz sowie ca. 1 EL italienischen Kräutern würzen und die gesamte Masse gut durchmischen.

4

Die Tintenfischtuben, die du übrigens ca. 1 Stunde bevor sie gefüllt werden sollen aus dem Froster holen und in Wasser auftauen solltest, können nun mit der mediterranen Mischung gefüllt werden. Da sich die Tintenfischtuben beim Grillen zusammenziehen, dürfen diese nicht vollständig gefüllt werden. Deshalb sollten sie nur zu 3/4 gefüllt und anschließend mit einem Zahnstocher verschlossen werden. Das Füllen funktioniert am besten mit einem Esslöffel.

5

Nun den Grill für ca. 180 Grad indirekte Hitze vorbereiten. Die Tintenfischtuben von außen mit etwas Olivenöl einpinseln und dann rundherum goldbraun grillen. Das dauert in etwa 8 Minuten, also 4 Minuten pro Seite. Parallel eine kleine Gusspfanne etwas Olivenöl erhitzen und den restlichen Knoblauch anrösten.

6

Wenn die Tintenfischtuben schöne Grillstreifen haben, auf einem Teller anrichten. Den gerösteten Knoblauch darüber geben und noch etwas gehackten Basilikum darüber streuen. Zum Schluss mit etwas frisch gemahlenen Pfeffer und etwas Zitronenabrieb verfeinern. Dazu empfiehlt sich ein grüner Salat oder geröstetes Baguettebrot mit Kräuterbutter.

Gegrillte Tintenfischtuben mit mediterraner Füllung
(Visited 5.382 times, 13 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.