AutorRebekka Mädler
BewertungSchwierigkeitEinfach

Schnell, schneller, One Pot Pasta – mit diesem Rezept für frühlingsfrische One Pot Pasta zauberst du dir echten Nudelgenuss in kürzester Zeit auf den Tisch.
Du sehnst dich nach einer Portion Nudelglück, hast aber wenig Zeit zu kochen? Oder bist du gerade erst am Anfang deiner Kochkünste? Dann ist dieses Rezept genau das richtige für dich!
Der frühlingsfrische Pasta-Genuss braucht nicht mehr als 30 Minuten, einen großen Topf und eine Prise kreatives Denken! Alle Fans der italienischen Teigwaren werden restlos glücklich sein und ein bisschen „Soulfood“ tut gerade jedem gut!

Tweetspeichern

Ergibt4 Portionen
Gesamt Zeit30 min

 200 g Erbsen (TK)
 500 g Brokkoli (TK oder frisch)
 2 EL gehackte Petersilie
 400 g Spaghetti
 1 l Rinderbrühe
 250 ml Cremefine zum Schlagen
 Salz
 Pfeffer
 Muskatnuss

1

Zur Vorbereitung den Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Auch der Strunk kann, nachdem er geschält und gewürfelt wurde, mit verwendet werden.
Sollten TK-Brokkoli-Röschen verwendet werden, diese gegebenenfalls teilen.

2

Spaghetti, Brokkoliröschen, Erbsen, Petersilie und Zitronenabrieb zusammen mit einem Liter Rinderbrühe garen und immer mal wieder umrühren. Nach 12 Minuten sollte die Pasta „al dente“, also bissfest sein. Wer gerne weichere Nudeln mag, lässt die Pasta einfach ein paar Minuten länger kochen.
Grundsätzlich gilt: Je mehr Flüssigkeit verkocht wurde, desto öfter sollte umgerührt werden.

3

Zwei Minuten vor Ende der Garzeit 250 ml Cremefine zum Schlagen unterrühren.

4

Die One Pot Pasta mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss (gerne frisch gerieben) abschmecken, auf vier Tellern anrichten und servieren.

5

Mein Beilagen-Tipp: Die One Pot Pasta mit einem frischen, grünen Salat aus Feldsalat, Romanasalat und grünen Gurken servieren.

Zutaten

 200 g Erbsen (TK)
 500 g Brokkoli (TK oder frisch)
 2 EL gehackte Petersilie
 400 g Spaghetti
 1 l Rinderbrühe
 250 ml Cremefine zum Schlagen
 Salz
 Pfeffer
 Muskatnuss

Hinweise / Tipps

1

Zur Vorbereitung den Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Auch der Strunk kann, nachdem er geschält und gewürfelt wurde, mit verwendet werden.
Sollten TK-Brokkoli-Röschen verwendet werden, diese gegebenenfalls teilen.

2

Spaghetti, Brokkoliröschen, Erbsen, Petersilie und Zitronenabrieb zusammen mit einem Liter Rinderbrühe garen und immer mal wieder umrühren. Nach 12 Minuten sollte die Pasta „al dente“, also bissfest sein. Wer gerne weichere Nudeln mag, lässt die Pasta einfach ein paar Minuten länger kochen.
Grundsätzlich gilt: Je mehr Flüssigkeit verkocht wurde, desto öfter sollte umgerührt werden.

3

Zwei Minuten vor Ende der Garzeit 250 ml Cremefine zum Schlagen unterrühren.

4

Die One Pot Pasta mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss (gerne frisch gerieben) abschmecken, auf vier Tellern anrichten und servieren.

5

Mein Beilagen-Tipp: Die One Pot Pasta mit einem frischen, grünen Salat aus Feldsalat, Romanasalat und grünen Gurken servieren.

Frühlingsfrische One Pot Pasta
(Visited 1.212 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.