AutorLarissa von Laryloves
BewertungSchwierigkeitEinfach

Kaum etwas ist an heißen Tagen so erfrischend wie ein eiskaltes Sorbet mit Früchten! Und das Gute: Uns gelingt das jetzt ganz ohne Eismaschine und ohne Geschmacksverstärker. Alles was Ihr dafür braucht, ist Euer Lieblingsobst, einen ESGE-Pürierstab, ein paar Kräuter, etwas Zucker und ein Gefrierfach! Ein Tipp vornweg: Da die Eismasse sehr lange zum Gefrieren braucht, ist es sinnvoll, das Sorbet am Vortag zu produzieren.
Diese Rezepte sind natürlich mit eurer beliebigen Obstsorte abwandelbar. Wenn ihr gerne Mango esst, könnt Ihr die Pfirsiche zum Beispiel auch durch Mangos ersetzen. Dasselbe gilt für Himbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren etc.

Tweetspeichern

Ergibt2 Portionen
Vorbereitungszeit20 minGarzeit3 Std.Gesamt Zeit3 Std. 20 min

Zutaten:
Für das Zitronen-Basilikum-Sorbet:
 150 g Zucker
 3 Zitronen
 4 - 6 Stiele Basilikum
 150 ml Wasser
 Basilikum(zum Garnieren)
Für das Pfirsich-Thymian-Sorbet:
 5 reife Phirsiche
 100 ml Wasser
 3 -4 Stiele Thymian
 5 EL Zucker
 Thymian(zum Garnieren)

Zubereitung:
Zitronen-Basilikum-Sorbet:
1

Die Zitronen halbieren und den Saft auspressen. Zucker, Zitronensaft (das müssten so ca. 50 ml sein) und 150 ml Wasser für ca. 5 Minuten köcheln lassen. Danach abkühlen lassen.
Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Basilikum in sehr feine Stücke hacken und unterrühren. Die noch flüssige Masse in eine flache Schüssel füllen und für mehrere Stunden, am besten über Nacht, einfrieren.

Pfirsich-Thymian-Sorbet:
2

Pfirsiche waschen, trockenreiben, am Kern entlang halbieren. Kerne entfernen, die Haut entfernen und das Fruchtfleisch pürieren.
Da die Frucht zwar süß, für Sorbet aber nicht süß genug ist, kommt noch etwas Zucker hinzu. 5 EL Zucker und 100ml Wasser in einen Topf geben, das Pfirsichpüree hinzufügen und alles für ein paar Minuten köcheln lassen.
Die Masse nun vollständig abkühlen lassen, Thymianblättchen abzupfen und unterheben. Die Masse nun ebenfalls in eine flache Plastikbox geben und ins Gefrierfach legen.

Zum Schluss:
3

Wenn beide Sorbets den gewünschten Festigkeitsgrad erreicht haben, die Boxen aus dem Gefrierfach nehmen und mit einem Eisportionierer Kugeln ausstechen. In Schälchen anrichten und mit den jeweiligen frischen Kräutern garnieren. Falls die Sorbets schon etwas älter sind, solltet Ihr der Masse etwa 20 Minuten Zeit geben, etwas weicher zu werden, bevor ihr sie portioniert. Das erleichtert das Ganze etwas.

KategorieSchlagworte, , ,

Zutaten

Zutaten:
Für das Zitronen-Basilikum-Sorbet:
 150 g Zucker
 3 Zitronen
 4 - 6 Stiele Basilikum
 150 ml Wasser
 Basilikum(zum Garnieren)
Für das Pfirsich-Thymian-Sorbet:
 5 reife Phirsiche
 100 ml Wasser
 3 -4 Stiele Thymian
 5 EL Zucker
 Thymian(zum Garnieren)

Hinweise / Tipps

Zubereitung:
Zitronen-Basilikum-Sorbet:
1

Die Zitronen halbieren und den Saft auspressen. Zucker, Zitronensaft (das müssten so ca. 50 ml sein) und 150 ml Wasser für ca. 5 Minuten köcheln lassen. Danach abkühlen lassen.
Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Basilikum in sehr feine Stücke hacken und unterrühren. Die noch flüssige Masse in eine flache Schüssel füllen und für mehrere Stunden, am besten über Nacht, einfrieren.

Pfirsich-Thymian-Sorbet:
2

Pfirsiche waschen, trockenreiben, am Kern entlang halbieren. Kerne entfernen, die Haut entfernen und das Fruchtfleisch pürieren.
Da die Frucht zwar süß, für Sorbet aber nicht süß genug ist, kommt noch etwas Zucker hinzu. 5 EL Zucker und 100ml Wasser in einen Topf geben, das Pfirsichpüree hinzufügen und alles für ein paar Minuten köcheln lassen.
Die Masse nun vollständig abkühlen lassen, Thymianblättchen abzupfen und unterheben. Die Masse nun ebenfalls in eine flache Plastikbox geben und ins Gefrierfach legen.

Zum Schluss:
3

Wenn beide Sorbets den gewünschten Festigkeitsgrad erreicht haben, die Boxen aus dem Gefrierfach nehmen und mit einem Eisportionierer Kugeln ausstechen. In Schälchen anrichten und mit den jeweiligen frischen Kräutern garnieren. Falls die Sorbets schon etwas älter sind, solltet Ihr der Masse etwa 20 Minuten Zeit geben, etwas weicher zu werden, bevor ihr sie portioniert. Das erleichtert das Ganze etwas.

Fruchtige Sorbet-Rezepte ohne Eismaschine
(Visited 990 times, 3 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.