AutorHeike Herden von puenktchens-mama.de
BewertungSchwierigkeitMittel

Fruchtige Feigen und knuspriges Müsli, vereint in einem duftenden und lockeren Brot: So gelingt der Start in den Tag!

Wer liebt es nicht, wenn morgens früh schon der Duft von frisch gebackenem Brot durch die Wohnung zieht? Wer gerne Brot isst und auch selber backen möchte, wird nicht nur dieses Rezept mögen, sondern auch den Brotbackautomaten von Rommelsbacher.

Dieser ermöglicht es, unkompliziert und schnell eigenes Brot zu backen, ohne lange in der Küche stehen zu müssen. Ein Traum für jeden Brotliebhaber. So kann man sich mit einem der 13 Programme schnell und individuell sein eigenes Lieblingsbrot backen, Kuchen zaubern oder sogar Konfitüren kochen. Dank der Zeitvorwahl sogar während der Nacht. So wird der Traum wahr, vom Duft frischen Brotes geweckt zu werden.

In diesem Brotrezept treffen beliebte Frühstücke aufeinander: das schnelle Müsli mit Obst und das frisch gebackene und duftende Brot. Dieses Frühstücksbrot hat es also wirklich in sich und versorgt uns nicht nur mit Kraft für einen langen Tag, sondern bringt auch noch frisches Obst und Nüsse mit auf den Tisch. Und es schmeckt dabei auch noch einfach

Tweetspeichern

Ergibt1 Portion
Vorbereitungszeit20 minGarzeit3 Std.Gesamt Zeit3 Std. 20 min

 250 g Weizenmehl 405
 250 g Roggenmehl 1150
 1 Packung Trockenhefe
 200 ml lauwarmes Wasser
 120 ml Apfelsaft mit Zimmertemperatur
 1 TL Salz
 1 TL Zucker
 50 g frische, zerdrückte Feigen
 1 TL Ingwerpilver
 80 g Früchtemüsli

1

Den Knethaken nach Vorschrift in die Brotbackform einsetzen und den richtigen Sitz kontrollieren.

2

Dann Apfelsaft und Wasser abmessen und zusammen in die Brotbackform geben.

3

Die Feigen halbieren, ca. 50g Fruchtfleisch mit einem Teelöffel aus der Schale lösen und mit einer Gabel fein zerdrücken. Das Feigen-Fruchtfleisch zur Apfelsaft-Wasser-Mischung in die Backform geben.

4

Weizen- und Roggenmehl abwiegen und gut miteinander vermengen. Erst dann vorsichtig auf das Wasser in die Form geben, sodass keine Flüssigkeit mehr zu sehen ist.

5

Oben auf das Mehl Ingwerpulver, Salz und zum Schluss Zucker und Hefe geben.

6

Den Deckel des Brotbackautomaten schließen und den Zutatenbehälter lösen. 80g Früchtemüsli abwiegen und in den Behälter füllen. Diesen dann gefüllt wieder einsetzen.

7

Den Brotbackautomaten im 1. Programm „Standard“ starten und darauf achten, dass die Option „Extra“ angewählt ist.

8

Nach dem Backvorgang von 3 Stunden, den Deckel vorsichtig öffnen und das Brot der Form entnehmen. Etwas abkühlen lassen und dann auf ein Gitter stürzen.

9

Achtung: Das Entfernen der Automatenschraube nicht vergessen. Das Brot am besten in einem Brotkasten lagern, so bleibt es besonders lange frisch und saftig. Richtig lecker schmeckt es mit Frischkäse bestrichen und mit frischen Feigen-Scheiben belegt.

Unsere Produktempfehlungen:

 

Zutaten

 250 g Weizenmehl 405
 250 g Roggenmehl 1150
 1 Packung Trockenhefe
 200 ml lauwarmes Wasser
 120 ml Apfelsaft mit Zimmertemperatur
 1 TL Salz
 1 TL Zucker
 50 g frische, zerdrückte Feigen
 1 TL Ingwerpilver
 80 g Früchtemüsli

Hinweise / Tipps

1

Den Knethaken nach Vorschrift in die Brotbackform einsetzen und den richtigen Sitz kontrollieren.

2

Dann Apfelsaft und Wasser abmessen und zusammen in die Brotbackform geben.

3

Die Feigen halbieren, ca. 50g Fruchtfleisch mit einem Teelöffel aus der Schale lösen und mit einer Gabel fein zerdrücken. Das Feigen-Fruchtfleisch zur Apfelsaft-Wasser-Mischung in die Backform geben.

4

Weizen- und Roggenmehl abwiegen und gut miteinander vermengen. Erst dann vorsichtig auf das Wasser in die Form geben, sodass keine Flüssigkeit mehr zu sehen ist.

5

Oben auf das Mehl Ingwerpulver, Salz und zum Schluss Zucker und Hefe geben.

6

Den Deckel des Brotbackautomaten schließen und den Zutatenbehälter lösen. 80g Früchtemüsli abwiegen und in den Behälter füllen. Diesen dann gefüllt wieder einsetzen.

7

Den Brotbackautomaten im 1. Programm „Standard“ starten und darauf achten, dass die Option „Extra“ angewählt ist.

8

Nach dem Backvorgang von 3 Stunden, den Deckel vorsichtig öffnen und das Brot der Form entnehmen. Etwas abkühlen lassen und dann auf ein Gitter stürzen.

9

Achtung: Das Entfernen der Automatenschraube nicht vergessen. Das Brot am besten in einem Brotkasten lagern, so bleibt es besonders lange frisch und saftig. Richtig lecker schmeckt es mit Frischkäse bestrichen und mit frischen Feigen-Scheiben belegt.

Frisches Müsli-Feigen-Brot
(Visited 632 times, 3 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.