AutorFoodistas
BewertungSchwierigkeitMittel

Endlich ruft das Wetter nach einem Picknick im Freien. Darauf freuen wir uns schon das ganze Jahr. Es gibt doch nichts Schöneres, als den Tag draußen, mit lieben Menschen und einer Leckerei zu verbringen. Und weil bei einem guten Picknick die Snacks auf keinen Fall fehlen dürfen, haben wir heute eine tolle Erbsen-Ricotta-Quiche für euch dabei.

Die Quiche lässt sich wunderbar vorbereiten und schmeckt lauwarm aber auch kalt. Dann ist sie vollständig gestockt und das Aroma entwickelt sich noch einmal viel besser. Die Kombination aus Ricotta, Erbsen und Zitrone ist herrlich erfrischend und nicht zu sättigend – der ideale Snack also bei gutem Wetter. Das Besondere an dieser Quiche ist der Filoteig, der die Quiche richtig schön knusprig macht. Außerdem ist der Filoteig eine tolle Alternative zu Mürbeteig, der ja bekanntlich einige Zeit an Vorbereitung benötigt. Und diese Zeit will man bei gutem Wetter doch auf jeden Fall an der frischen Luft verbringen.

Außerdem lässt sich die Quiche hervorragend transportieren, und sollte wider Erwarten ein Stück übrig bleiben, eignen sich die Lock&Lock-Frischhaltedosen ganz wunderbar, um die Reste sicher mit nach Hause nehmen zu können.

In diesem Sinne freuen wenn uns, wenn auch bei eurem nächsten Picknick vielleicht diese köstliche Quiche in den Korb wandert.

Tweetspeichern

Ergibt1 Portion
Vorbereitungszeit25 minGarzeit35 minGesamt Zeit1 Std.

 3 TL Butter
 1 Schalotte
 1 Knoblauchzehe
 1 Zitroneunbehandelt
 8 Stiele Thymian
 100 g Ricotta
 100 g Ziegenfrischkäse
 Salz
 Pfeffer
 150 g TK-Erbsen
 1 Handvoll frische Erbsen
 3 EierGröße M
 50 g Parmesan
 6 Blätter Filoteig oder Strudelteig
 50 ml Sonnenblumenöl

1

Den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

2

Eine Tarteform (Durchmesser 18 cm) mit Butter einfetten.

3

Die Zwiebel sowie den Knoblauch schälen und fein würfeln.

4

2 TL Butter in einer Pfanne schmelzen, die Zwiebeln und den Knoblauch hinzugeben und leicht anschwitzen. Anschließend die tiefgefrorenen Erbsen hinzugeben.

5

Die Zitrone gut waschen und die Schale sehr fein abreiben.

6

Den Ricotta mit dem Ziegenfrischkäse verrühren. Dann die Eier und den Zitronensaft hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und nochmals mit dem Schneebesen verrühren. Dann den Parmesan hineinreiben. Die Thymianblätter ebenfalls in die Masse zupfen.

7

Den Filoteig auf der Arbeitsfläche ausbreiten und gegebenenfalls rund zurechtschneiden. Dann jede der Schichten mit dem Sonnenblumenöl bepinseln und in der gefetteten Tarteform verteilen. Der Rand kann gerne etwas überstehen.

8

Nun die Zwiebel-Erbsen-Mischung in die Tarteform geben und anschließend mit der Ricotta Masse auffüllen.

9

Die Quiche im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 30-40 Minuten backen (nach der Hälfte der Backzeit die Quiche abdecken, damit sie nicht zu braun wird).

10

Nach Ende der Backzeit die Quiche auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

11

Nach Belieben mit Thymianblättern und noch etwas Zitronenabrieb garnieren und genießen.

Zutaten

 3 TL Butter
 1 Schalotte
 1 Knoblauchzehe
 1 Zitroneunbehandelt
 8 Stiele Thymian
 100 g Ricotta
 100 g Ziegenfrischkäse
 Salz
 Pfeffer
 150 g TK-Erbsen
 1 Handvoll frische Erbsen
 3 EierGröße M
 50 g Parmesan
 6 Blätter Filoteig oder Strudelteig
 50 ml Sonnenblumenöl

Hinweise / Tipps

1

Den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

2

Eine Tarteform (Durchmesser 18 cm) mit Butter einfetten.

3

Die Zwiebel sowie den Knoblauch schälen und fein würfeln.

4

2 TL Butter in einer Pfanne schmelzen, die Zwiebeln und den Knoblauch hinzugeben und leicht anschwitzen. Anschließend die tiefgefrorenen Erbsen hinzugeben.

5

Die Zitrone gut waschen und die Schale sehr fein abreiben.

6

Den Ricotta mit dem Ziegenfrischkäse verrühren. Dann die Eier und den Zitronensaft hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und nochmals mit dem Schneebesen verrühren. Dann den Parmesan hineinreiben. Die Thymianblätter ebenfalls in die Masse zupfen.

7

Den Filoteig auf der Arbeitsfläche ausbreiten und gegebenenfalls rund zurechtschneiden. Dann jede der Schichten mit dem Sonnenblumenöl bepinseln und in der gefetteten Tarteform verteilen. Der Rand kann gerne etwas überstehen.

8

Nun die Zwiebel-Erbsen-Mischung in die Tarteform geben und anschließend mit der Ricotta Masse auffüllen.

9

Die Quiche im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 30-40 Minuten backen (nach der Hälfte der Backzeit die Quiche abdecken, damit sie nicht zu braun wird).

10

Nach Ende der Backzeit die Quiche auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

11

Nach Belieben mit Thymianblättern und noch etwas Zitronenabrieb garnieren und genießen.

Erbsen-Ricotta-Quiche
(Visited 52 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.