AutorAndrea
BewertungSchwierigkeitEinfach

Die Hauptrolle in der heutigen Bowl spielt eine Alge: die Spirulina Alge. Spirulina ist eine Mikroalge, die als besonders nährstoffreich und eiweißreich gilt. Darin enthalten sind z.B. Vitamine wie B1, B2 und B3 sowie Eisen und Kupfer. Für meine Smoothie Bowls verwende ich am liebsten Blue Spirulina. Das ist im Vergleich zu herkömmlichen Spirulina geschmacksneutral und farblich intensiv blau. Farblich neutrales Essen kannst du damit ganz natürlich einfärben und zauberst einen tollen Hingucker.

Ich verwende am liebsten gefrorene Bananen, optional etwas gefrorenes (sowie geschmacksneutrales) Gemüse wie Blumenkohl oder Zucchini, Beeren, Datteln und pflanzliche Milch oder Joghurt. Für eine besonderes cremige Variante empfehle ich Kokosmilch aus der Dose zu verwenden und diese vor dem Mixen über Nacht in den Kühlschrank zu stellen. Falls man keine Kokosmilch auf Vorrat hat, kann man auch normale Milch verwenden und z.B. mit etwas (Kokos-) Joghurt die Bowl verfeinern.

Tweetspeichern

Ergibt1 Portion
Vorbereitungszeit10 minGesamt Zeit10 min

 2 gefrorene Bananen
 1 Handvoll gefrorenes Obst nach Wahl Mango, Ananas, Himbeeren oder Blaubeeren
 2 Datteln
 2 EL JoghurtVanille Soja oder Kokos
 Etwas Kokosmilch aus dem Kühlschrank
 1 TL Spirulina
 ½ kleine Zucchini (optional)
 Maca
 Vanille
 Toppings nach Wahl

1

Alle Zutaten in den Mixer geben und gut durchmixen. So viel Kokosmilch hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird.

2

Da die Basis oft kalorienarm ist, kann die Bowl für eine länger anhaltende Sättigung mit Toppings nach Wahl verfeinert werden. Ich verwende dafür gerne Banane, gepufftes Getreide (z.B. Quinoa oder Amaranth) Granola oder selbstgemachtes Müsli, Kokoschips oder frische Beeren. Gut dazu passt auch Nussmus.

Zutaten

 2 gefrorene Bananen
 1 Handvoll gefrorenes Obst nach Wahl Mango, Ananas, Himbeeren oder Blaubeeren
 2 Datteln
 2 EL JoghurtVanille Soja oder Kokos
 Etwas Kokosmilch aus dem Kühlschrank
 1 TL Spirulina
 ½ kleine Zucchini (optional)
 Maca
 Vanille
 Toppings nach Wahl

Hinweise / Tipps

1

Alle Zutaten in den Mixer geben und gut durchmixen. So viel Kokosmilch hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird.

2

Da die Basis oft kalorienarm ist, kann die Bowl für eine länger anhaltende Sättigung mit Toppings nach Wahl verfeinert werden. Ich verwende dafür gerne Banane, gepufftes Getreide (z.B. Quinoa oder Amaranth) Granola oder selbstgemachtes Müsli, Kokoschips oder frische Beeren. Gut dazu passt auch Nussmus.

Blue Spirulina Frühstücks Bowl
(Visited 777 times, 9 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.